News

Koch: Energiesysteme kommunizieren

Der Dynamische Energiespeicher DES 2.0 sowie die Dynamische Energieversorgung DEV 2.0 von Michael Koch sind serienmäßig mit einer Infrarotschnittstelle ausgerüstet. Als Option für die aktiven Energiesysteme für Frequenzumrichter und Servoregler bietet der badische Bremsenergiespezialist nun auch Kommunikationsmodule für eine Bluetooth-Anbindung oder die Integration in ein WLAN-Netz an. Als weitere Kommunikationsmöglichkeit steht ein Bluetooth auf Can-Bus-Adapter zur Verfügung, mit dem eine sichere Datenübertragung in ein CAN-Bus-System ermöglicht wird.

Jetzt mit Infrarotschnittstelle für Bluetooth und WLAN: Energiesysteme von Michael Koch.

Die Integration des Dynamischen Energiespeichers oder der Dynamischen Energieversorgung, beides Peripheriegeräte von Umrichtern verschiedener Art, in mächtige und großflächige Antriebssysteme kann die Anforderung ergeben, die Geräte auch in das Kommunikationsnetz des Systems einzubinden. Die Antwort bringt Koch mit den beiden optionalen Kommunikationsmodulen ab Werk, mit denen entweder per Bluetooth oder über WLAN eine drahtlose und sichere Kommunikation aufgebaut werden kann. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kasto

Vom Ein-Mann-Betrieb zum Global Player

Von Achern in die Welt: In seiner 175-jährigen Geschichte hat sich Kasto zu einem international erfolgreichen Unternehmen entwickelt. Heute hat der Säge- und Lagertechnik-Spezialist rund um den Globus ein engmaschiges Netzwerk aus Niederlassungen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige