News

Knapp Aktiengesellschaft: Börsengang

Die österreichische Knapp Aktiengesellschaft startet ihren Börsegang und hat gemeinsam mit der UniCredit als Sole Bookrunner und Sole Lead Manager die Details dieses ersten Börseganges an der Wiener Börse bekannt gegeben.

Die Preisspanne der Aktie liegt zwischen 29 und 37 Euro. Innerhalb dieser Preisspanne können Anleger in der Angebotsfrist von 23. Juni bis voraussichtlich 1. Juli Aktien zeichnen. Der Angebotspreis wird nach Abschluss des Bookbuilding-Verfahrens festgesetzt und voraussichtlich am 2. Juli 2008 veröffentlicht werden. Die Erstnotiz im Prime Market der Wiener Börse ist für den 4. Juli geplant. Im Zuge des Börseganges der KNAPP AG werden bis zu 800.000 Stück alte Aktien aus Aktionärsbesitz und bis zu 1.000.000 Stück junge Aktien aus einer Kapitalerhöhung Investoren angeboten. Weiters haben die Altaktionäre den Konsortialbanken die Option eingeräumt, zusätzlich bis zu 200.000 alte Aktien zur Deckung von Mehrzuteilungen zu erwerben. Exklusive Mehrzuteilungsoption entspricht dies einem Gesamtplatzierungsvolumen von bis zu rund 66,6 Mio. Euro, inklusive Mehrzuteilungsoption von bis zu EUR 74 Mio.

Nach dem Börsegang werden sich bei vollständiger Platzierung der angebotenen Akti-en (inklusive Mehrzuteilungsoption) voraussichtlich rund 33 % der Aktien im Streube-sitz befinden. Für die Altaktionäre gilt nach dem Börsegang eine Behaltefrist von 360 Tagen.

Anzeige

Der Börsegang umfasst ein öffentliches Angebot an private und institutionelle Investoren in Österreich und Privatplatzierungen an qualifizierte institutionelle Anleger außer-halb der USA.

Begleitet wird Knapp bei dem Börsegang von der UniCredit als Sole Bookrunner und Sole Lead Manager. Als Co-Lead Manager fungiert die Raiffeisen Centrobank.

Das Produktportfolio von Knapp reicht von der kundenspezifischen Adaptierung patentierter Logistikkomponenten für Lager- und Automationsprojekte über maßgeschneiderte Logistiklösungen für Großkunden bis zu Service und Wartung bereits installierter Anlagen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

Knapp übernimmt Moving

Der österreichische Spezialist für Lagerlogistik und Lagerautomation Knapp hat das schwedische Lagerlogistikunternehmen Moving für einen Kaufpreis von rund 10 Millionen Euro übernommen.

mehr...

News

Knapp: Neue Steuerungsholding

Die auf dem Gebiet der Lagerlogistik und Lagerautomation tätige Knapp-Gruppe erzielte in den vergangenen Jahren ein beeindruckendes Wachstum und hat heute Vertriebs- und Service-Niederlassungen in 22 Ländern.

mehr...

LTK-Firmenjubiläum

25 Jahre Metall im Blut

Das mittelständische Familienunternehmen LTK Lineartechnik Korb ist spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Linear-, Maschinen- und Handhabungstechnik und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

mehr...
Anzeige

Ausbildung

Schäflein: 30 Azubis starten ins Berufsleben

Zum Start des Ausbildungsjahres 2018 haben 30 Auszubildende ihre Ausbildung bei Schäflein in Röthlein begonnen. Somit konnte Schäflein auch in diesem Jahr die geplanten Ausbildungsstellen in den Berufsbildern Lagerlogistik, Spedition und Fahrer...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...