News

KDL und GAI werden Partner

Das Hamburger Software- und Beratungshaus KDL und der Datenfunkspezialist GAI werden strategische Partner und wollen künftig Soft- und Hardware-Lösungen aus einer Hand anbieten.

Ziel der Partnerschaft ist es, die bereits bestehende Zusammenarbeit weiter zu intensivieren und dem Kunden aufeinander abgestimmte Konzepte im Bereich Lagerverwaltung anzubieten. "Kunden wollen Lösungen, keine Produkte", erläutert Boris Ristow, Vertriebs- und Marketingleiter von KDL. "Um unseren Kunden komplette und individuell aufeinander abgestimmte Hard- und Softwarelösungen inklusive Service und Support aus einer Hand anzubieten, haben wir uns entschlossen, eine strategische Partnerschaft mit GAI einzugehen."

"Wir versprechen uns von der Partnerschaft deutliche Marktimpulse. Die überschneidungsfreien Portfolien schaffen eine gebündelte Kompetenz", erklärt Erich Schorer, Geschäftsführer von GAI. KDL profitiert im Rahmen der Partnerschaft von der technischen Qualität der GAI-Produkte, GAI von der Erfahrung, dem Branchen-Know-how sowie der Projekt- und Servicemanagement-Kompetenz von KDL.

KDL und GAI blicken auf eine mehr als 16-jährige Zusammenarbeit zurück. Das erste gemeinsame Projekt wurde 1992 für Panasonic realisiert. Mittlerweile setzt Panasonic europaweit über 200 Datenfunkgeräte von GAI ein. Ein weiterer gemeinsamer Kunde ist IKEA. Der schwedische Möbelhersteller hat europaweit über 500 Geräte im Einsatz - 150 Stück allein am größten Standort in Erfurt.

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wirtschaftsförderung

Geballte erzgebirgische Wirtschaft

161 Quadratmeter, 12 Unternehmen – das Erzgebirge ist in Leipzig mit knapp 40 Ausstellern vertreten. Der Messeverbund gehört zu den wichtigen Branchentreffs für die metallbearbeitende Industrie in Deutschland und Europa – und somit auch für viele...

mehr...

Neue Solidcam-Version

CNC-Fertigung komplett

Auf der Intec 2019 zeigt Solidcam das gesamte Leistungsspektrum der führenden CAM-Komplettlösung für die CNC-Fertigung. Live wird auf einem fünfachsigen Quaser-Bearbeitungszentrum ein speziell für die Intec programmiertes Demo-Teil gefräst.

mehr...
Anzeige