Kamera für Kurzwellenspektrum

Infraroter Blick durch Glas

Die Flir-Kamera A6260sc wurde speziell für das IR-Kurzwellenspektrum (SWIR) im Wellenlängenbereich von 0,9 bis 1,7 Mikrometer optimiert. Dadurch kann sie durch Glas sehen, aufgetragene Farbschichten, im Lebensmittelsektor durch die oberste Schicht von Früchten oder bei Operationen durch Blut hindurch direkt auf das Gewebe.

Die Flir-Kamera A6260sc kann durch Glas sehen, aufgetragene Farbschichten, durch die oberste Schicht von Früchten oder bei Operationen durch Blut hindurch direkt auf das Gewebe. (Bild: Flir)

Die Kamera eignet sich besonders für Anwendungen wie die Laser-Profilerfassung und die Überprüfung von Silizium-Wafern. Ihr Sensor ermöglicht einen Verstärkungsfaktor von bis zu 75x. Sie lässt sich flexibel einsetzen, da Anwender Kameraeinstellungen wie die Bildrate, Integrationszeit und Fenstergröße nach ihren Wünschen konfigurieren können.

Die A6262sc hat einen Spektralbereich von 0,6 bis 1,7 Mikrometer, der nicht nur das infrarote Kurzwellenspektrum umfasst, sondern mit 600 Nanometer bis in den visuellen Bereich erweitert wurde. Dadurch habe die Kamera besondere Eigenschaft, so Flir: Glas ist für Wärmebildkameras normalerweise undurchsichtig, aber die A6262sc ermöglicht mit ihrem Visgaas-Detektor und ihrem besonderen Spektralbereich nicht nur den Blick durch Glas. Sie sieht auch durch aufgetragene Farbschichten oder im Lebensmittelsektor durch die oberste Schicht von Früchten (Schale) hindurch. Bei medizinischen Operationen ermöglicht sie mitunter einen Blick direkt durch Blut hindurch auf das Gewebe. Mit diesen Eigenschaften eignet sich die Kamera auch für Hochtemperatur-Messungen in einem Ofen, einem Hochofen oder einer Klimakammer.

Anzeige

Anpassbare Bildraten und Triggern

Diverse Parameter der A6260sc sind anwenderseitig einstellbar, einschließlich Integrationszeit und Bildwiederholfrequenz, so dass eine Optimierung für jede Anwendung individuell festgelegt werden kann. Für maximale Flexibilität kann die Kamera mit externen Ereignissen und Geräten synchronisiert und über diese getriggert werden. Das Gerät bietet eine integrierte Flat-Field-Blende, die für eine detektorseitig einheitliche Bildqualität manuell oder automatisch gesteuert werden kann.

Die A6260sc und die A6262sc arbeiten nahtlos mit der ResearchIR-Max-Software zusammen und ermöglichen dadurch das intuitive Betrachten, Aufzeichnen und ein erweitertes Verarbeiten der Wärmebilddaten. Sie sind kompatibel mit GigE Vision und Genicam und können per Plug-and-Play mit anderen Softwareprogrammen wie MathworksMatlab verbunden werden. Mit dem optionalen SDK können Anwender auch ihr eigenes Softwareprogramm einbinden. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Scanner

Sechs Tipps zur mobilen Datenerfassung

Zielgerichtete Datenerfassung und -auswertung gehören zu den Herausforderungen der Logistikbranche. Dreh- und Angelpunkt sind leistungsstarke Scanner. Cipherlab, hat zusammengestellt, worauf es beim mobilen Scannen ankommt.

mehr...
Anzeige

Faserlaser

Easy lasern

Cameo Laser präsentiert mit dem Lasermaxx Galvo easy ein System, das sich besonders für die Gravur und Kennzeichnung von Metallen sowie technischen Kunststoffen auszeichnet.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Augmented Reality

Vernetzung mit Tablet

Die Pepperl+Fuchs-Marke Ecom zeigt die nächste Generation der Tablet-Serie Tab-Ex für den Ex-Bereich. Das Gerät Tab-Ex 02 verbindet Leistung mit neuen Anwendungen wie Augmented Reality.

mehr...

Etikettendrucker

Kompakt zum Etikett

Mit der DA210/DA220-Serie stehen neue Thermodirektdrucker von TSC Auto ID für den professionellen Barcode-Etikettendruck zur Verfügung. Die kompakten Desktopmodelle lassen sich für die Produktkennzeichnung, die Etikettierung am POS, im Büro oder...

mehr...