Jungheinrich-Stiftung wurde zehn

Mehr Kapital

Anfang Oktober beging die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung ihr zehnjähriges Gründungsjubiläum. Anlässlich dieses feierlichen Ereignisses haben die Gesellschafterfamilien Lange und Wolf zusammen mit Jungheinrich beschlossen, das Stiftungskapital von bisher sechs auf nunmehr zehn Millionen Euro zu erhöhen. "Dadurch erweitern wir den Spielraum für mehr Exzellenzförderung in Deutschland, aber auch in den Ländern, in denen Jungheinrich vertreten ist", sagt Thomas Heyn, Vorsitzender des Vorstandes der Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung.

Die Jungheinrich-Stiftung dient der Bildungsförderung: Jetzt wurde das Stiftungskapital erhöht. (Foto: Jungheinrich)

Der Stiftungszweck besteht darin, einen Beitrag zur Förderung von Bildung, Wissenschaft und Forschung auf den Gebieten Elektrotechnik, Maschinenbau und Logistik zu leisten. Dies erfolgt unter anderem durch die Vergabe von Stipendien an technisch oder wissenschaftlich besonders qualifizierte junge Menschen. Hinzu kommen Forschungsprojekte und Forschungspreise sowie die Förderung einzelner Lehrstühle an Universitäten. "Ziel der Stiftungsaktivitäten ist es, das deutsche Bildungssystem strukturell zu stärken", so Heyn, "sowie günstige Rahmenbedingungen für den Wissenstransfer zwischen Bildungseinrichtungen und Unternehmen zu schaffen." bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Fahrzeugcomputer

Nicht zimperlich

JLT Mobile Computers ist Entwickler und Hersteller robuster Computer für anspruchsvolle Einsatzumgebungen und stellt nun den Logistikcomputer JLT6012 vor. Das robuste Gerät soll die Benutzerproduktivität auf ein neues Niveau heben.

mehr...

Telematik

Vernetzte Mobilität

Transporter-Flottenmanagement. Nach mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Telematiklösungen für schwere Nutzfahrzeuge bringt Astrata nun mit der Einführung von Vanlinc sein Know-how in den europäischen Transportermarkt ein.

mehr...