News

Jungheinrich: neues Werk in Deutschland

In Landsberg bei Halle baut Jungheinrich ein neues Werk zur Herstellung von Elektro-Niederhubwagen und vergrößert damit seine Produktionskapazitäten. Der Produktionsstart ist für Mitte 2009 geplant.

Das Unternehmen rechnet mit weiterem Marktwachstum in den kommenden Jahren und stellt seine Produktionskapazitäten rechtzeitig darauf ein. In Landsberg entsteht ein eigenständiges "Centre of Excellence" für Elektro-Niederhubwagen. Neben der eigentlichen Herstellung werden auch Produktentwicklung und das Produktmanagement für diese Fahrzeuge dort angesiedelt. In Landsberg entstehen mit dem Bau des Werkes voraussichtlich mehr als 100 neue Arbeitsplätze. Das Projektvolumen liegt bei rund 30 Millionen Euro.

Auf einer Fläche von etwa 15.000 Quadratmetern plant Jungheinrich in einem ersten Schritt eine Produktionskapazität von mehr als 30.000 Fahrzeugen jährlich. Die Fahrzeuge sollen, wie schon am bisherigen Standort in Norderstedt, in einer getakteten Linie montiert werden. Neben der Montage werden eine Produktionsfläche für Stahlbau und eine umweltfreundliche Pulverlackieranlage installiert.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Li-Ion-Hochhubwagen

Elektro macht wendig

Jungheinrich hat mit dem ERC 216zi einen rundum neuentwickelten Elektro-Hochhubwagen vorgestellt. Es sei das kürzeste Fahrzeug seiner Klasse dank integrierter Lithium-Ionen-Batterie, das neue Lenkkonzept Smartpilot soll für bessere Agilität im Lager...

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...
Anzeige

Kooperationsvertrag

Partner für Regale und Beleuchtung

Der Lagertechnikexperte Meta-Regalbau hat für das neue Zentrallager von LDBS Lichtdienst die Lager- und Regaltechnik geliefert. Außerdem haben die beiden Unternehmen einen Kooperationsvertrag unterschrieben und arbeiten künftig enger zusammen, wenn...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...