Jetzt auch für 64 Bit

Fernzugriff auf S7

Entscheidend für ein Fernwartungssystem sind die reibungslose Kommunikation zwischen der Fernsteuerung und dem zu steuernden System sowie ein hohes Maß an Datensicherheit. Hier kommt Deltalogics Software Accon-TeleService IE ins Spiel. Sie ermöglicht den zuverlässigen Fernzugriff auf S7-Steuerungen, ohne dass Änderungen am S7-Projekt erforderlich sind. Die Software unterstützt alle gängigen Windows-Betriebssysteme und eignet sich seit neuestem auch für 64-Bit-Versionen.

Zugriff aus der Ferne: Die Software Accon-TeleService macht es bei S7-Steuerungen möglich. Jetzt auch bei 64-Bit-WidowsSystemen. (Foto: Detalogic)

Gerade bei Fernwartungslösungen über das Internet, die zunehmend zum Standard werden, ist es meist für den Anwender sehr aufwendig, den Adressraum mehrerer Teilnehmer zu verwalten. Damit sind bisherige Lösungsansätze gleichzeitig auch fehleranfällig. Die Herausforderung besteht darin, dass im Falle der S7-Steuerung aufgrund des von Siemens verwendeten TCP/IP-Protokolls (RFC 1006) hinter einem Router nur ein Teilnehmer über die eindeutig definierte Port-Adresse zu erreichen ist.

Für diesen Fall bietet Deltalogic mit Accon-TeleService IE Unterstützung. Da die Fernwartungssoftware eine Aufschlüsselung für die korrekte Weiterleitung aller Portnummern und IP-Adressen an interne Portnummern enthält, ermöglicht sie den direkten Zugriff auf verschiedene S7-Steuerungen - und die Projektierungsdaten können unangetastet bleiben. Ein transparenter Austausch von Daten ist sowohl für einzelne Teilnehmer als auch für komplette Netzsegmente möglich. Basierend auf im Router eingerichteten Port-Forwarding-Regeln übersetzt der Router dann automatisch die Portnummern und IP-Adressen (PAT, Port and Address Translation), so dass nun mehrere Teilnehmer von außen über seine IP-Adresse erreichbar sind. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebe

Schalten aus der Ferne

Smart Grid ist für die Stromnetze ein entscheidendes Thema. Damit verbunden ist auch die Notwendigkeit, Schaltanlagen mit Fernwirk- und Motorentechnik nachzurüsten. Linak, dänischer Spezialist für elektrische Verstellsysteme, bietet mit dem...

mehr...

Zustands-Überwachung

Bei Abruf App

Mit der Produktfamilie Zenon will Copa-Data den Puls der Zeit treffen. Unternehmen können mit der Software integrierte, ergonomische Automatisierungslösungen aufsetzen, die effizientes und flexibles Arbeiten ermöglichen sollen – sei es in der...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...