Jetter mit neuen Servomotoren:

Kompakt macht stark

Der Ludwigsburger Automatisierungsspezialist Jetter erweitert das Spektrum seiner Servomotoren. Die neuen JHN-Motoren zeichnen sich vor allem durch platzsparende Bauweise und Abmessungen sowie hohes Drehmoment aus und eignen sich daher speziell für den Einsatz in sehr kompakt konstruierten Maschinen.

Reduzierte Rundlauftoleranz: Laufruhige Jetter-Antriebe.

"Für die optimale Nutzung von Antriebs- und damit auch Maschinenleistung ist die richtige Wahl und Auslegung der Servomotoren entscheidend", erklärt Gunther Raila, Produktmanager bei Jetter. "Mit den JHN-Motoren haben wir nun Motoren im Angebot, die trotz einer sehr kompakten Bauweise eine hohe Leistungsdichte bieten." Möglich wird dies durch eine automatisierte Segment-Wickeltechnik und einen optimierten Motoraufbau. Für Gunther Raila liegt der Vorteil gegenüber Produkten des Wettbewerbs auf der Hand: "Mit unseren JHN-Motoren können Anlagen und Maschinen flexibler geplant und deutlich kleiner dimensioniert werden."

Die Motoren in den Baugrößen JHN2 bis JHN7 verfügen über ein Drehmoment von 0,28 Nm bis 60 Nm. Mit Zwischenkreisspannungen von 24 VDC bis 560 VDC und einer großen Auswahl an Motorwicklungen passen sie zu den JetMove-Servoverstärkern, beispielsweise den neuen JM-1000- und JM-3000-Serien.

Anzeige

Je nach Kombination nutzen die Motoren die Nennströme der Servoverstärker von 3,5 bis 32 A bestmöglich aus und bieten so die jeweils auf den Bedarf einer Anwendung zugeschnittenen Drehzahlen. Dabei ermöglicht die hohe Überlastfähigkeit der aktuellen Servoverstärkergeneration hochdynamische Beschleunigungsvorgänge auch bei kleinen Baugrößen.

Jetter-typisch zeichnen sich die JHN-Servomotoren durch eine reduzierte Rundlauftoleranz aus, was sich positiv auf das Laufverhalten einer Anlage auswirkt. Zahlreiche Optionen für Steckerabgang, Schutzart oder Geberausführung runden das Angebot ab. Die JHN-Motoren sind ab Mitte April auch in der kostenlosen NCP-Auslegungssoftware Version 3.0 auswählbar. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebe

Power im Zementwerk

Für ein nordafrikanisches Zementwerk hat Menzel Elektromotoren sieben neue Motoren geliefert. Hier waren einige veraltete Maschinen gegen neue auszutauschen, darunter ein sechspoliger Schleifringläufermotor.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Steuermodul

Dosiert bremsen

Mit dem Bremsmoment-Steuermodul von Mayr Antriebstechnik ist es möglich, Geräte und Maschinen gleichmäßig und sanft zu verzögern. Bei Geräten und Maschinen-Anwendungen mit dynamischen Bremsungen ist oft eine dosierte, gleichmäßige Verzögerung...

mehr...
Anzeige

Freiläufe

Drehmoment verdreifacht

Ringspann ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Produktionsstätten in Deutschland, USA, China und Südafrika. Das Produktprogramm umfasst Antriebskomponenten, Spannzeuge und Fernbetätigungen.

mehr...

Controller

Selbst ist der Mann

Der neue Controller für die Intralogistik von ABM Greiffenberger ist zunächst für eine Motorleistung bis 0,75 Kilowatt ausgelegt und arbeitet sowohl mit Asynchronmotoren als auch permanenterregten Motoren problemlos in Temperaturbereichen von minus...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Antriebe

Antriebe und mehr

Der Auftritt von Groschopp bekam das Motto „kundenspezifische Antriebslösungen“. Weiterer Schwerpunkt sind Motorenkomponenten zum Einbau in bestehende Konstruktionen. Der Fokus liegt dabei auf der Produktion von Mittel- und Kleinserien.

mehr...

Servomotoren

Intelligenz tastet

Lösungen mit kürzeren Zykluszeiten und mehr Flexibilität im Umfeld von Industrie 4.0: Diese Marktanforderungen beantwortet Bosch Rexroth mit der neu konzipierten Synchronservomotor-Baureihe MS2N.

mehr...

Frequenzumrichter

Dicht zum Antrieb

Mit dem MW500 bringt WEG einen robusten Frequenzumrichter für dezentrale Anwendungen, der Installation und Inbetriebnahme vereinfacht, sodass Aufwand und Kosten sinken.

mehr...