JAT mit Erweiterungsbau:

Pendeln mit dem E-Mobil

Im Herbst nahm die Jenaer Antriebstechnik (JAT) zusätzlich zu ihrem Stammsitz in Jena-Ammerbach den Betrieb an einem weiteren Produktionsstandort in Jena in der Moritz-von-Rohr-Straße auf. Das Unternehmen investierte insgesamt 1,5 Millionen Euro in den Kauf, die Renovierung und die Ausrüstung einer Fertigungshalle, um weiteres Wachstum zu generieren und die Arbeitsplätze in der Region zu stärken.

Der Jenaer Umweltdezernent Denis Peisker (r.) lässt sich von JAT-Geschäftsführer Stephan Preuß die Vorteile des neuen umweltfreundlichen Firmenfahrzeugs erläutern.

Am neuen Standort nahe der Ernst-Abbe-Fachhochschule erfolgt die Montage von hochdynamischen Positionier- und Handlingsystemen. Solche Systeme kommen zum Beispiel in der Fertigung und Prüfung von Elektronikbaugruppen für Smartphones, aber auch in vielen anderen Anwendungen zum Einsatz. Die Produktions- und Lagerfläche der JAT vergrößert sich damit von 2500 Quadratmetern auf insgesamt über 4.000 Quadratmeter.

Für Fahrten zwischen diesen beiden Standorten wurde ein Kleintransporter Renault Kangoo ZE mit rein elektrischem Antrieb angeschafft. "Für die knapp zwei Kilometer lange Wegstrecke ist der Elektroantrieb die bessere Lösung, ein Benzin- oder Dieselfahrzeug erreicht hier nicht einmal seine Betriebstemperatur. Zudem können wir das Fahrzeug mit selbst erzeugtem Solarstrom 'betanken' und sind damit quasi emissionsfrei unterwegs", so Stephan Preuß, Geschäftsführer der JAT. Auf 300 Quadratmetern der nach Süden ausgerichteten Dachfläche in Ammerbach wurde bereits im Jahr 2009 eine Photovoltaikanlage mit einer Gesamtleistung von 30 kW installiert.      bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

V-Führungen

Praktische Selbstputzer

V-Führungen und V-Nut-Lager. Diese Alternative zu herkömmlichen Kugelumlaufführungen ist selbstreinigend und arbeitet leise. Nahezu seit Anbeginn der Zeit waren Linearlager Bestandteil der linearen Bewegungstechnik – natürlich in einfachster Form.

mehr...

Preformanlagen

Drapierfähiges Handling

Für das Technikum der Münchner BMW Group fertigte Rucks Maschinenbau eine Preformanlage Typ KV 298. Dabei lag besonderes Augenmerk auf dem Materialhandling. Neben hohen Transfergeschwindigkeiten sorgt das Handlingsystem für den flexiblen Einsatz...

mehr...

Linearsysteme

Einbaufähige Subs

Von der einfachen Rundführung über Profilschienen- oder Kreuzrollenführungen, Gewindetriebe, Linearmotoren mit Zubehör bis hin zu linearen Komplettsystemen, die Führung und Antrieb in einer Einheit vereinen, fertigt Rodriguez Lineareinheiten für...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Luftlager-Gantry

Liegt auf Luft

Feinmess Dresden hat gemeinsam mit 3D-Micromac in Chemnitz ein luftgelagertes XY-Achsensystem mit großen Verfahrwegen entwickelt. Basis ist ein Granitgantry. Für die X-Achse mit 1.600 Millimeter Verfahrweg werden vorgespannte Luftlager verwendet,...

mehr...

Vier-Achs-Handlingsystem

Schafft mehr Gewicht

Auch Yaskawa ist in Stuttgart mit einigen Neuigkeiten dabei: Ein Gantry-System, ein Pick-und-Place-System sowie ein Vier-Achs-Handling stellt das Eschborner Unternehmen unter anderem vor. Vorteil der vierachsigen Auslegermodule ist beispielsweise...

mehr...