News

IPTE: Umsatz und Gewinn rückläufig

Die IPTE erwartet einen Rückgang bei Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal 2008. Der Umsatz wird rund zehn bis 15 Prozent geringer ausfallen als im ersten Quartal (65.5 Millionen Euro). Der Gewinn wird deutlich geringer ausfallen, aber positiv bleiben (Prognose 300.000 bis 600.000 Euro Gewinn). Der Rückgang des Umsatzes betrifft hauptsächlich den Bereich Auftragsfertigung. Eine Reihe wichtiger Kunden hat ihre Aufträge reduziert. Der Gewinn reduziert sich entsprechend proportional zum Umsatz. Der Umsatz der Fabrikautomatisierung bleibt im Bereich des vorherigen Quartals. Allerdings müssen in diesem Bereich Kostenunterdeckung und Mehraufwand bei Projekten ausgeglichen werden, so dass hier im zweiten Quartal ein Verlust entstehen wird. Für einen verlässlichen Ausblick auf die zweite Jahreshälfte sind die aktuellen Marktprognosen zu unsicher. Die Zahlen für das erste Halbjahr 2008 werden am 13. August veröffentlicht.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montagelinie

Batterien gehen durchs U

Für die Produktion von Hochleistungsbatterien, die in einem modernen Elektrofahrzeug eingesetzt werden, hat IPTE/Prodel eine automatisierte Montagelinie ausgeliefert. Gefertigt wird ein Polymer-Ionen-Batteriepack, das aus zwei Teilen besteht und...

mehr...

LTK-Firmenjubiläum

25 Jahre Metall im Blut

Das mittelständische Familienunternehmen LTK Lineartechnik Korb ist spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Linear-, Maschinen- und Handhabungstechnik und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

mehr...

Ausbildung

Schäflein: 30 Azubis starten ins Berufsleben

Zum Start des Ausbildungsjahres 2018 haben 30 Auszubildende ihre Ausbildung bei Schäflein in Röthlein begonnen. Somit konnte Schäflein auch in diesem Jahr die geplanten Ausbildungsstellen in den Berufsbildern Lagerlogistik, Spedition und Fahrer...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...