News

ifm: neuer Standort in China

Die Unternehmensgruppe ifm electronic bietet den chinesischen Kunden jetzt verstärkt Automatisierungslösungen direkt an. Das in zweiter Generation familiengeführte Unternehmen baut mit einer eigenen Niederlassung in Shanghai die Position im chinesischen Wachstumsmarkt aus. Im Frühjahr 2008 eröffnete ifm den neuen Hauptsitz und ist damit an vier Standorten in China und einem in Hongkong präsent. Vor Ort stehen hochqualifizierte Applikations- und Vertriebsingenieure sowie Supportpersonal im Innendienst zur Verfügung. Die Zahl der Mitarbeiter soll in den kommenden Jahren weiter wachsen. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

RFID-Antenne

RFID-Antenne mit LED

Große Schreib- und Leseabstände von bis zu 200 Millimeter bewältigt die neue RFID-Antenne ANT600 von ifm problemlos. Für die einfache Inbetriebnahme wurde das Gerät zusätzlich mit Diagnose- und Anzeige-LEDs ausgestattet.

mehr...

Additive Fertigung

Großes kommt aus dem Drucker

Die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP hat mit der Mecklenburger Metallguss einen großvolumigen 3D-Drucker entwickelt, mit dem Positivformen für den Guss von Schiffspropellern generativ hergestellt werden können.

mehr...
Anzeige
Anzeige