News

FIPA: Dynamik durch Abblasen

Klein und wirkungsstark: Neuer Ejektor von FIPA.

Schnelle Takte, kompakte Bauform: Mit einem neuen Ejektor bietet FIPA eine Vakuumerzeugung für Automatisierungsanwendungen, die Sauger für hochdynamische Handlingaufgaben einsetzen. "Durch den patentierten Abblas-Boost-Effekt des neuen Ejektors ist ein präzises Ablegen in Millisekunden wirtschaftlich realisierbar", so Rainer Mehrer, Geschäftsführer von FIPA.

Das Abblasen zur Auflösung eines Vakuumgrades gehört mittlerweile zum Stand der Technik. Dabei wird ein Teil der Druckluft statt zur Vakuumdüse mittels eines Ventils direkt zum Sauger umgeleitet. Dieser Boost-Effekt verdreifacht den Abblasstrom und sorgt für ein schnelles, sanftes und präzises Ablegen. Ein Magnetventil mit einer Schaltzeit von wenigen Millisekunden ermöglicht kürzeste Reaktionszeiten und macht den Ejektor so zur perfekten Komponente bei Handlingprozessen mit höchster Dynamik. Neu an diesem Produkt ist, dass der Abblasstrom nicht nur über die Druckluftleitung, sondern auch durch die Umgebungsluft gespeist wird. Das reduziert den Druckluftverbrauch. Typische Anwendungsgebiete sind zum Beispiel Delta-Roboter oder Flexpicker in der Verpackungstechnik, Elektronikfertigung oder Mikromontage. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ergonomisches Handling

Ein Lift für Süßes

Fipa präsentierte auf der Verpackungsmesse Propak Asia eine ergonomische Handlinglösung mit dem Schlauchheber Fipalift und einem mobilen Schwenkkran. Die Lösung überzeugte auf Anhieb den Süßwarenhersteller PhongChitt in Thailand.

mehr...
Anzeige

Gimatic wächst

Neubau für den Neubau

Stärker gewachsen als geplant: An der deutschen Gimatic-Niederlassung in Hechingen entsteht hinter dem Neubau von 2016 ein weiterer Neubau, der 2019 in Betrieb genommen werden soll.

mehr...