News

Fachverband Software im VDMA wählt neuen Vorstand

Zur Mitgliederversammlung am 04. Oktober 2007 hat der Fachverband Software im VDMA die Zahl von 300 Mitgliedern erreicht. Der 1999 gegründete Fachverband hat sich damit in knapp neun Jahren zum mitgliedsstärksten Fachverband im VDMA entwickelt. Die Mitgliedsunternehmen repräsentieren die gesamte Palette an Software-Lösungen für die Investitionsgüterindustrie inklusive der zugehörigen Dienstleistungen. Auf der Mitgliederversammlung wurde Harald Preiml von der Heitec AG, Erlangen, zum neuen Vorstand gewählt. Die Stellvertretung übernehmen Winfried Hils von der Homag AG, Schopfloch, und Wolfgang Hahl von der IBM Deutschland GmbH in Stuttgart. Weiterhin wurden folgende Personen in den Vorstand gewählt: Andreas Beu, User Interface Design GmbH, München, Prof. Dr. Jürgen Kletti, MPDV Mikrolab GmbH, Mosbach, Horst Klingler, MAN Roland Druckmaschinen AG, Offenbach/Main, Matthias Munk, TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG, Ditzingen, Ingo Priebus, SAP Deutschland AG & Co. KG, Walldorf, Dr. Gerd-Ulrich Spohr, Siemens AG, A&D, Nürnberg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

VDMA-Zahlen

Robotik-Boom übertrifft die Erwartungen

Die Robotik und Automation hat laut VDMA in Deutschland 2017 das Rekord-Umsatzvolumen von 14,5 Milliarden Euro erreicht – ein Plus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem der Exportumsatz nach China wuchs um rund 60 Prozent.

mehr...

Additive Fertigung

Großes kommt aus dem Drucker

Die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP hat mit der Mecklenburger Metallguss einen großvolumigen 3D-Drucker entwickelt, mit dem Positivformen für den Guss von Schiffspropellern generativ hergestellt werden können.

mehr...
Anzeige