Fachkräftesuche bei Bosch Rexroth

Studis auf den Stand

Bereits zum zwölften Mal hat Bosch Rexroth mit der Veranstaltung "Go for Hightech" einen Volltreffer gelandet. Über 500 technisch begeisterte Studierende von ausgewählten Hochschulen und Universitäten aus ganz Deutschland nahmen die Einladung von Bosch Rexroth auf die größte Industriemesse der Welt, der Hannover Messe, an. Am Freitag, 11. April, starteten die überwiegend Studierenden aus dem MINT-Bereich, zu einem vollgepackten, spannenden Messetag.

Rund 500 Studenten brachte Bosch Rexroth zur Nachwuchswerbung auf den HMI-Stand.

"Wir freuen uns, dass unser ,Go for Hightech'¿Event schon seit Jahren auf eine so hohe Resonanz stößt und wir den jungen Leuten damit die Möglichkeiten geben können, sich einen Überblick über technische Innovationen und kreative Anwendungen zu verschaffen", erklärt Dr. Ingo Rendenbach, Senior Vice President Human Resources bei Bosch Rexroth. "Der intensive, direkte Austausch mit dem akademischen Nachwuchs ist uns sehr wichtig. Es gab daher Dialogrunden mit Fach- und Führungskräften, die den zukünftigen Jungingenieuren alle Fragen rund um das Unternehmen, seine Produkte und Projekte beantworteten." Trainees und Doktoranden berichteten den Studierenden über ihren eigenen Einstieg bei Bosch Rexroth und erklärten, welche Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten es in dem internationalen Unternehmen gibt.

Neben Diskussionsrunden mit Fachexperten und individuellen Bewerbercoachings, standen auch Führungen über den Bosch Rexroth-Messestand auf dem Programm. Besonderes Interesse fand der interaktive Workshop "Open Core Engineering", bei dem die Studierenden die Technik von Bosch Rexroth erleben und selbst ausprobieren konnten. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Distanzkupplung

Distanzen überbrücken

Die Verbindung von Antriebskomponenten mit großen Achsabständen ist im Maschinenbau gang und gäbe. Bei Palettier- und Verpackungsanlagen sowie Linearführungen kommen häufig sogenannte Distanzkupplungen als Verbindungswellen zum Einsatz.

mehr...
Anzeige

Mädler auf der Motek

Ketten, Räder und Lager

Mädler präsentiert eine Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis hin zur Pneumatik.

mehr...

Direktantriebe

Pick & Place schnell wie der Blitz

Maschinenbauer Paro hat ein Pick-&-Place-System entwickelt, das mit elektrischen Direktantrieben arbeitet. Es ist effizienter und erfordert weniger Montage- und Wartungsaufwand als Systeme mit Pneumatik- oder Kurvenscheibenantrieb.

mehr...

Tag der Instandhaltung

FMB: Vortrags-Programm steht

Zur 14. FMB im November wird wieder ein Vortragsprogramm geboten. Am ersten Messetag, dem „Tag der Instandhaltung“, geht es unter anderem um die Online-Überwachung von Robotern oder die Unterstützung des Servicepersonals durch Augmented und Virtual...

mehr...

Federn und Ringe

Kleine Helfer für Kinematiken

Auf der Motek stellt TFC unter anderem die Crest-to-Crest-Wellenfedern und Spirolox-Sicherungsringe von Smalley vor.Sie übernehmen das Einstellen der Vorspannung von Wälzlagern oder das präzise Fixieren von Getriebewellen.

mehr...