News

Faber-Castell optimiert Kommissionierung

Der weltweit renommierte Schreibgerätehersteller Faber-Castell hat seine Kommissionierung mit einer Pick-by-Voice-Lösung von Psion Teklogix optimiert. Im Reservelager des Auslieferungszentrums am Firmensitz in Stein sind rund 15 sprachfähige Talkman T5 im Einsatz. Die mobilen Computer des Psion-Teklogix-Partners Vocollect dienen der Kommissionierung größerer Mengen eines Produkts. Die Lagermitarbeiter hören Artikelnummer, Stückzahl und Lagerplatz der jeweiligen Auftragsposition per Kopfhörer in natürlicher Sprache. Erledigte Pick-Vorgänge bestätigen sie durch einfaches Ansagen einer Prüfziffer und der entnommenen Menge. Das SAP-System nimmt Bestandsabbuchungen in Echtzeit vor und gibt leergeräumte Lagerplätze sofort wieder frei. Faber-Castell nutzt die verfügbare Lagerfläche somit deutlich effektiver aus. Gedruckte Pick-Listen sind im Reservelager überflüssig, die Produktivität ist um 15 Prozent gestiegen. Gleichzeitig sank die Fehlerrate um die Hälfte.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Additive Fertigung

Großes kommt aus dem Drucker

Die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP hat mit der Mecklenburger Metallguss einen großvolumigen 3D-Drucker entwickelt, mit dem Positivformen für den Guss von Schiffspropellern generativ hergestellt werden können.

mehr...
Anzeige
Anzeige