News

Ernst & Engbring (E&E) baut Fertigung aus

Vor allem der Subminiatur-Bereich, wo unter hochpräzisen Bedingungen Leiter bis AWG 50 (halber Durchmesser eins menschlichen Haares) produziert und zu winzigen Hybridkabeln für die Medizintechnik und andere anspruchsvolle Anwendungen verarbeitet werden, wurde seit Jahresbeginn mehr als verdoppelt. Ebenfalls erweitert wurde die Kapazität der Abteilung "System-Technik" , in der es u. a. um die Fertigung kundenspezifischer Assemblys für Plug&Play-Einsätze geht. Durch spezielle Arbeitsplätze mit ESD-Schutz können ab sofort auch elektronische Baugruppen verarbeitet werden.ai

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Robotertechnik

Nervenbündel

In der Robotertechnik werden an die verwendeten Kabel hohe Ansprüche gestellt. Sie sollen hoch flexibel und robust sein, hohe dynamische und thermische Belastungen ertragen und gegen elektromagnetische Felder abgeschirmt sein.

mehr...

Additive Fertigung

Großes kommt aus dem Drucker

Die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP hat mit der Mecklenburger Metallguss einen großvolumigen 3D-Drucker entwickelt, mit dem Positivformen für den Guss von Schiffspropellern generativ hergestellt werden können.

mehr...
Anzeige