News

EPSG und OSADL vereinbaren Zusammenarbeit

Auf der Hannover-Messe erklärten Rüdiger Eikmeier, Geschäftsführer der EPSG und Dr. Carsten Emde, Geschäftsführer des OSADL den gegenseitigen Organisationsbeitritt des OSADL zur EPSG und umgekehrt. Anlass waren die Offenlegung der Powerlink-Lösung durch das EPSG-Mitglied und Systemhaus SYS TEC electronic sowie Überlegungen der EPSG, die Open-Source-Politik auch auf weitere Produkte auszudehnen.

"Im Gegensatz zu anderen Echtzeit-Ethernet-Organisationen betrachten wir Open Source bei grundlegenden Technologien wie Echtzeit-Ethernet-Netzwerken als ein zukünftiges Erfolgsmodell", erklärte Anton Meindl, Vorstand der EPSG. Offenheit bedeute Unabhängigkeit. "Anwender können sich auf ihr eigentliches Prozess-Know-How konzentrieren, haben dabei aber immer die Sicherheit, dass sie notwendige Anpassungen oder Weiterentwicklungen jederzeit umsetzen können", sagte Meindl. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Additive Fertigung

Großes kommt aus dem Drucker

Die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP hat mit der Mecklenburger Metallguss einen großvolumigen 3D-Drucker entwickelt, mit dem Positivformen für den Guss von Schiffspropellern generativ hergestellt werden können.

mehr...
Anzeige
Anzeige