News

Schneller am Markt

Im Engineering liegt aktuell das größte Potenzial, die Abläufe bei Maschinenherstellern zu vereinfachen und zu beschleunigen. Auf der Hannover Messe präsentiert Rexroth, wie ganzheitliche Systemlösungen das Engineering signifikant vereinfachen und beschleunigen. So verkürzt die Systemlösung IndraMotion MLC das Engineering komplexer elektrischer und hydraulischer Regelungen. Die vorprogrammierte Software berücksichtigt bereits alle Besonderheiten der Fluidtechnologie, und der Nutzer muss die Bewegungen nur noch parametrieren. Erste Maschinenhersteller haben mit der IndraMotion MLC nach eigenen Aussagen den Engineeringaufwand für ihre Maschinen halbieren können. Auch in der elektrischen Antriebstechnologie erschließen intelligente Software-Tools Einsparpotenziale. Ein Software-Tool von Rexroth reduziert den Inbetriebnahmeaufwand von Handlingachsen auf die Eingabe weniger Daten. Auf alle anderen notwendigen elektrischen und mechanischen Daten greift das Tool eigenständig zu. Das Ergebnis: Statt wie bisher bis zu 90 Minuten dauert die Inbetriebnahme dieser Achsen lediglich drei Minuten. Mit solchen Produktivitätssteigerungen im Engineering verschafft Rexroth Maschinenherstellern eine kürzere Time to market. bwHalle 17, Stand A38

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kundenspezifische Kette

Such dir eine Kette aus!

Mit einer kundenspezifischen Kette statt einer Standardlösung lassen sich oft die Total Cost of Ownership (TCO) senken, so der Hinweis von Tsubaki. Zwar entwickeln die Ingenieure das Portfolio ihrer Standardketten ständig weiter, um auf dem neuesten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kawasaki Robotics

Highspeed-Roboter bis Superbike

Kawasaki Robotics Deutschland zeigt in Hannover gemeinsam mit dem japanischen Mutterkonzern Kawasaki Heavy Industries sowie den europäischen Divisionen Motors, Gasturbines und Precision Machinery aktuelle Trends und Produkte.

mehr...