Drittes Produktionsgebäude

Endress+Hauser wächst in China

Fünf Jahre nach der letzten Erweiterung hat Endress+Hauser die Produktionskapazitäten in China erneut ausgebaut. In Suzhou, 100 Kilometer westlich von Shanghai, entstand das dritte Werk an diesem Standort. Zusätzliche 16.500 Quadratmeter Nutzfläche stehen damit zur Verfügung.

Endress+Hauser kalibriert Durchflussmessgeräte nach den gleichen Standards. Die neue Anlage im chinesischen Suzhou ist für sehr große Instrumente mit bis zu 3.000 Millimetern Durchmesser ausgelegt. (Bild: Endress+Hauser)

Der Neubau im Suzhou Industrial Park, der auf 450 Quadratkilometern über 20.000 Firmen beherbergt, wurde im Beisein von Vertretern aus Politik und Wirtschaft, Kunden und Mitarbeitenden feierlich eingeweiht. Der neue Produktionsstandort erweitert die Kapazitäten der Kompetenzzentren für Durchflussmesstechnik, Flüssigkeitsanalyse und Temperaturmesstechnik.

„Unsere Investition von rund 44 Millionen Euro unterstreicht die große Bedeutung des chinesischen Marktes“, sagt Dr. Bernd-Josef Schäfer, Geschäftsführer des Durchflussmesstechnik-Spezialisten Endress+Hauser Flowtec mit Sitz im schweizerischen Reinach.

Neben dem Portfolio an Messgeräten bietet das Unternehmen weltweit auch Support durch Dienstleistungen an. Diese ermöglichen den Kunden, ihre verfahrenstechnischen Prozesse über den gesamten Lebenszyklus einer Anlage zu optimieren – etwa durch die vollständig rückführbare Kalibrierung von Durchflussmessgeräten.

Feierliche Eröffnungszeremonie bei Endress+Hauser in Suzhou, China. (Bild: Endress+Hauser)

Bisher konnte Endress+Hauser auf den Anlagen in Suzhou Durchflussmessgeräte mit einem Rohrdurchmesser von zwei bis 1.200 Millimeter kalibrieren. Künftig können in China magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte mit Nennweiten bis 3.000 Millimeter kalibriert werden. Dabei arbeitet die neue Anlage mit einer maximalen Messunsicherheit von plus/minus 0,05 Prozent. Das entspricht einer Abweichung von nur 0,1 Liter auf 200 Liter – oder einem Glas Sekt auf die Füllung einer Badewanne.

Anzeige

Wasser- und Abwasserbranche treibt Wachstum an

Magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte mit großen Nennweiten kommen häufig in der Wasser-und Abwasserbranche zum Einsatz. Der landesweite Ausbau der Wasserversorgung ist eines der wichtigsten Ziele in China. In diesem Wachstumsmarkt hat sich Endress+Hauser in den letzten Jahren mit Messgeräten etabliert, welche die Wasserströme in Aufbereitungsanlagen oder in Verteilstationen zuverlässig und hochgenau messen.

Das Unternehmen ist seit 1995 mit einem eigenen Sales Center in China aktiv. Heute arbeiten über 420 Vertriebsmitarbeitende in Shanghai, Beijing sowie elf weiteren Büros. Die Durchflussmessgeräte-Fertigung in Suzhou wurde 2004 eröffnet; 2006 folgten in einem zweiten Gebäude Füllstand-, Druck- und Temperaturmesstechnik sowie Flüssigkeitsanalyse. Insgesamt arbeiten rund 290 Mitarbeitende in der Produktion in Suzhou, von wo aus neben dem chinesischen Markt weitere Länder im asiatischen Raum beliefert werden. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...

Kooperationsvertrag

Partner für Regale und Beleuchtung

Der Lagertechnikexperte Meta-Regalbau hat für das neue Zentrallager von LDBS Lichtdienst die Lager- und Regaltechnik geliefert. Außerdem haben die beiden Unternehmen einen Kooperationsvertrag unterschrieben und arbeiten künftig enger zusammen, wenn...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Expansionskurs

Knapp wächst am Standort Leoben

Die Knapp Systemintegration – Teil der Knapp-Gruppe mit Sitz in Hart bei Graz – startet ein neues Bauvorhaben und investiert wieder in die Infrastruktur. Bis Herbst 2019 entstehen über dem bestehenden Betriebsrestaurant vier Stockwerke mit...

mehr...