Druck für Spritzguss:

Leibinger spritzt auf raue Flächen

Leibinger: Dieser Inkjet beignet sich auch für raue Spritzgussflächen.

Der Leibinger Jet3 auf der Motek bedruckt alle denkbaren Produkte wie Kabel, Rohre, Automobil-, Elektro-, Extrusions- und Spritzgussteile sowie sämtliche Oberflächen wie flach, gewölbt oder rau. Die Bedruckung erfolgt nach dem Continuous-Ink-Jet-Prinzip: berührungslos, während der laufenden Produktion und mit schnelltrocknenden Tinten. Der integrierte automatische Düsenverschluss "Sealtronic" verhindert außerdem ein Eintrocknen der Tinte auch bei längeren Produktionspausen und ist somit jederzeit einsatzbereit. Für Messebesucher, die Produkte aus Plastik oder Metall kennzeichnen, eignen sich neben dem Jet3 insbesondere zwei Varianten der Serie: Mit dem 3mi können sehr kleine Druckbilder gedruckt werden, der 3pi funktioniert mit Kontrasttinten, was meist unerlässlich ist beim Druck von hellen Farben auf dunkle Untergründe.

Ergänzend zu den Ink-Jet-Druckern stellt Leibinger sein sehr flexibel einsetzbares Kamerasystem LKS 5 vor. Die hochauflösenden Kameras lesen und kontrollieren fixe und variable Daten, Textsegmente und Barcodes "on the fly", und dekodieren diese. Außerdem ist ein Abgleich von variablen Daten über eine Datenbank möglich. (Halle1, Stand 1226) bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Inkjetsysteme

Klein oder kontrastreich

Paul Leibinger setzt auf Continuous Ink-Jet-Drucker sowie das flexibel einsetzbare Kamerasystem LKS 5. Interessierte Besucher können sich vor Ort von der hohen Produktqualität und Servicefreundlichkeit, den innovativen Technologien sowie dem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Blister-Inkjet

Blister mit Chinesisch

Atlantic Zeiser führt mit Digiline Blister ein neues Inkjet-basiertes System zum variablen Bedrucken von Blisterdeckfolien ein. Die Produktfamilie umfasst drei Versionen: Offline, Near-Line und Inline.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Produktkennzeichnung

Tippen ohne Fehler

Bei der Kennzeichnung von Produkten während der Produktion ist es entscheidend, korrekte Daten aufzudrucken. Die Auswahl eines falschen Druckjobs zum Beispiel durch einen Tippfehler kann eine komplette Produktionslinie stilllegen.

mehr...