News

Preis auf der SPS

Ein neuer Innovationspreis der Automatisierungsindustrie wird auf der SPS IPC Drives in Nürnberg dieses Jahr erstmalig verliehen. Gefördert werden herausragende Leistungen junger Ingenieurinnen und Ingenieure mit einer Altersgrenze von 35 Jahren. Die Preisverleihung findet am 27. November 2013 im Rahmen des Kongresses zwischen den beiden frei zugänglichen Keynotes statt. Damit bietet sich allen Messe- und Kongressteilnehmern die Möglichkeit, an der Preisverleihung teilzunehmen. Eine Jury, bestehend aus dem Kongresskomitee, wählt auf Basis der eingereichten Abstracts die Nominierten des Innovationspreises der Automatisierungsindustrie aus. Kriterien für die Auswahl sind Aktualität des Themas und Neuigkeitsgehalt des Inhalts – nur Erstveröffentlichungen werden akzeptiert. Aus den fertigen Manuskripten wählen die Kommiteevorsitzenden Prof. Georg Frey, Prof. Alexander Verl und Prof. Walter Schumacher anschließend die Preisträger aus. Die drei Prämierten erhalten ein Preisgeld von 1.000, 2.000 und 3.000 Euro, das der Veranstalter Mesago Messemanagement übergeben wird.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Innovationsförderung

Bürokratie abgenommen

Innovationsförderung durch ZIM wird durch Agenturunterstützung leichter. Fördergelder sind angenehm – aber nur durch Antragstellung zu erhalten. Das bedeutet bürokratischen Aufwand vor allem für die KMU – mit dem Risiko der Nichtgewährung.

mehr...
Anzeige

News

OWL als Wegbereiter

In Ostwestfalen-Lippe (OWL) wächst ein Technologienetzwerk aus Wirtschaft und Wissenschaft, das weltweit Maßstäbe auf dem Gebiet „Intelligente Technische Systeme“ setzen will.

mehr...