Intec und Z 2019

Intec und Z 2019 starten innovativ und leistungsstark durch

Wenn die Leipziger Messe vom 5. bis 8. Februar 2019 ihre Tore öffnet, lädt der Messeverbund Intec und Z zum ersten wichtigen internationalen Branchentreff des Jahres für die Fertigungstechnik in der Metallbearbeitung und der Zulieferindustrie in Europa ein. Die Messebesucher können auf eine große Angebotspalette für alle Facetten der Metallbearbeitung und für die Zulieferindustrie gespannt sein.

Die Intec zählt zu den wichtigsten Fachmessen für die Metallbearbeitung in Europa. © Leipziger Messe GmbH/Uwe Frauendorf

Im Februar 2019 fällt der Startschuss für die nächste Ausgabe des Leipziger Messeduos: Auf der Intec und Z finden Branchenakteure ideale Möglichkeiten für Geschäfte, Kontakte und einen intensiven fachlichen Austausch. Im Rahmen der Messen zeigen rund 1.300 Aussteller innovative Produkte, ausgefeilte Technik und komplexe Dienstleistungen. „Der Messeverbund Intec und Z wird im Februar zum Zentrum der metallbearbeitenden Industrie und der Zulieferbranche. Innovativ und leistungsstark – so präsentieren sich die beiden Industriemessen. Somit sind wir bester Dinge, dass unser Messedoppel die starke Position unter den europäischen Investitionsgütermessen erneut bestätigt“, sagt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

Intec – wichtiger Branchentreff der Metallbearbeitung
Auf der Intec, eine der führenden europäischen Messen für die Metallbearbeitung, erwartet die Besucher ein umfangreiches und vielgestaltiges Angebot an Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung, Automatisierungstechnik für vor- und nachgelagerte Prozesse in der Produktion, aber auch Technik und Ausrüstungen für Werkstatt und Betrieb. Zahlreiche Technologieführer aus dem Werkzeugmaschinenbau, renommierte Anbieter von Präzisionswerkzeugen und Spezialisten für Automatisierungslösungen aus dem In- und Ausland präsentieren ihr Leistungsspektrum ebenso wie kleine und mittelständische Unternehmen und nutzen die Intec 2019 als eine effektive und attraktive Plattform für die Geschäftsanbahnung. 

Anzeige

Auch 2019 sind die bekannten deutschen Maschinenbauzentren wie Baden-Württemberg, Sachsen, Nordrhein-Westfalen und Bayern auf der Intec sehr stark vertreten. Die größten internationalen Beteiligungen der bevorstehenden Messeausgabe stellen die Schweiz, Italien, Österreich und Tschechien. Zudem kann die Intec auf eine starke Ausgangsbasis in ihrer Kernregion bauen: Auf keiner anderen Branchenmesse in Deutschland zeigt der sächsische Maschinenbau in einer vergleichbaren Bandbreite und zahlenmäßigen Stärke seine Leistungsfähigkeit und Innovationskraft.

Parallel zur Intec findet die Z statt, die im Jahr 2019 den Messekalender der Zulieferindustrie eröffnet. © Leipziger Messe GmbH/Jens Schlüter

Z – konzentrierte Präsentation von Zulieferleistungen
Als perfekter Partner zur Intec geht zeitgleich die Z an den Start. Sie gehört seit langem zu den wichtigsten Zuliefermessen Europas. Die Z bietet speziell Zulieferern der mittleren Produktionsstufen die passgenaue Plattform für ihre Positionierung am Markt. Die Zuliefermesse ist wieder gut mit Anbietern von Teilen und Komponenten aus Metallen, Kunststoffen und neuartigen Werkstoffen besetzt, wobei die Aussteller oft zusätzlich auch spezielle Dienstleistungen wie Oberflächenbearbeitung, Entwicklung oder Prototyping anbieten.

Neben regelmäßig ausstellenden Firmen konnten auch zahlreiche neue Unternehmen aus Mitteldeutschland und anderen deutschen Industrieregionen sowie dem Ausland für die Z gewonnen werden. Die internationalen Aussteller kommen vorwiegend aus West- und Osteuropa. Mit innovativen Ideen und anspruchsvollen Produkten präsentieren die Zulieferer damit erneut eine auf die Bedürfnisse der Industrie zugeschnittene Ausstellung.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bearbeitungszentrum

Zweite Generation am Start

Der Schweizer Werkzeugmaschinenhersteller Reiden Technik behauptet sich seit Jahren mit der Reiden RX10 auf dem internationalen Markt. Mit bemerkenswerten Optionen, etwa der patentierten Doppelantriebsspindel „DDT“, reagiert das Unternehmen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Bedienbarkeit

Die Universelle neu aufgelegt

Werkzeugfräsmaschine. Die Volz FUS 32-Servo ist eine universelle Werkzeugfräsmaschine der neusten Generation aus dem Hause Volz. Das neue Maschinenkonzept aus Deutschland basiert auf der Euro-Mill FUS 32 und wird auf der Intec präsentiert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Winkelschleifer

Nächste Generation des Schleifens

Fein bringt zwei neue Akku-Winkelschleifer auf den Markt, die überall dort zum Einsatz kommen, wo Mobilität und hohe Leistung gefragt sind. Die handlichen Akku-Winkelschleifer sind für effektive Trenn-, Schleif- und Entgratarbeiten im Montageeinsatz...

mehr...

Schraub- und Zuführtechnik

Prozesssichere Montage

Industrielle Montageanlagen aus der Schraub- und Zuführtechnik bestehen aus diversen komplexen Komponenten, die perfekt zusammenspielen müssen. Um Schnittstellenprobleme zu vermeiden, bietet Deprag Schulz Systembestandteile aus einer Hand an.

mehr...

Berechnungsprogramme

Welcher Dämpfer darf’s denn sein?

ACE Stoßdämpfer zeigt neue Onlinetools, die Anwendern dabei helfen, die passende Lösung selbst zu konfigurieren und direkt zu bestellen. Zu sehen sind auch Lösungen aus den Bereichen Dämpfungs- und Schwingungstechnik, Geschwindigkeitsregulierung und...

mehr...