News

Bernecker + Rainer will weiter wachsen

Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik, kurz B&R, hält trotz Wirtschaftkrise an seinen ehrgeizigen Wachstumsplänen fest. "Wir wollen bereits 2010 wieder auf dem Niveau von 2008 sein", sagte B&R-Geschäftsführer Hans Wimmer bei einer international besetzten Pressekonferenz in Salzburg. Den Angaben zufolge erwartet der Automationsspezialist in diesem Jahr allerdings einen Umsatzrückgang von 300 auf 240 bis 250 Millionen Euro, der vor allem durch die schlechte Wirtschaftlage bei vielen Bestandkunden bedingt ist.

Neukundengeschäft fängt Rückgänge auf

Das Neukundengeschäft habe den Rückgang aber deutlich niedriger als im Branchenschnitt ausfallen lassen. Ein Wachstumsschub im nächsten Jahr sei durch zahlreiche bereits anvisierte Projekte sehr realistisch.
Peter Gucher, Geschäftsführer des internationalen Geschäfts stützte diese Einschätzung: "Wir gewinnen Marktanteile dazu, deshalb glauben wir, dass wir am Ende der Rezession deutlich besser dastehen werden als davor." Alle Niederlassungen hätten auch diesem Jahr Neukunden gewonnen, vor allem im industriellen Bereich. Das Wachstumsziel des Unternehmens bleibe deshalb bei durchschnittlich 15 Prozent im Jahr.

Innovationen sicher Wachstum

Als Motivation für den ungebremsten Expansionshunger nennen die Geschäftsführer unter anderem bereits eingeführte oder anstehende Neuerungen im Automationsmarkt, darunter die Verschmelzung von Robotersteuerung und SPS, ein Fünf-Achs-CNC-Steuerungssystem, das mit dem Werkzeugmaschinenbauer MAG realisiert worden ist, oder umfassende integrierte Sicherheitstechnik. Darüber hinaus hat sich B&R zum Komplettanbieter weiterentwickelt, der immer weitere Produktlücken schließen konnte. Unter anderem bieten das Unternehmen künftig auch Frequenzumrichter sowie Netzteile an und hat ein komplettes Getriebeprogramm ins Leben gerufen, das auf der SPS/IPC/Drives erstmals vorgestellt wird.

Anzeige

Expansion am Stammsitz

B&R, das in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert, hat soeben seinen Stammsitz in Eggelsberg bei Salzburg beträchtlich vergrößert. Zum Jahresende soll die Expansion von vormals 20.000 auf 55.000 Quadratmeter abgeschlossen sein. Gut 50 Millionen Euro hat der Automatisierer in die Hand genommen, um neue Fertigungsanlagen, Montage- und Testhallen sowie Entwicklungs- und Schulungskapazitäten zu schaffen. Der Automationsanbieter beschäftigt an seinem Hauptsitz im Salzburger Land derzeit 1.000 Mitarbeiter. ff

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

Bombardier setzt weiter auf B&R

Bombardier Transportation Polska verlängerte die seit 1995 bestehende technologische Partnerschaft mit dem österreichischen Automatisierungsspezialisten B&R um weitere fünf Jahre.

mehr...
Anzeige

Standort Egelsbach

SMC feiert 40-jähriges Jubiläum

Am 13. September lud SMC insIndustrial Application Center am Firmensitz in Egelsbach zum 40-jährigen Jubiläum ein. Hier konnten die Gäste viele Produkte in Aktion beobachten. Anschließend fanden Rundgänge durch die Produktion und das Zentrallabor...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Neuer Händler

Clark stärkt Vertriebsnetz in Polen

Clark Europe hat mit dem neuen Händler Bintech das Vertriebsnetz in Polen ausgebaut. Bintech mit Sitz in Jelcz-Laskowice übernimmt den Verkauf und Service von Flurförderzeugen in der Region Dolnośląskie und Opolskie im Südwesten von Polen.

mehr...