News

Balluff: neuer Fertigungsstandort in China

Der Sensorspezialist Balluff aus Neuhausen eröffnete im chinesischen Chengdu (Provinz Sichuan) ein neues Produktionswerk.

Mit diesem neuen Standort will das Unternehmen seine Marktposition in Asien mit den Schwerpunkten China, Korea, Taiwan, Japan weiter ausbauen und gleichzeitig der Forderung von bedeutenden Kunden aus Europa und Amerika nachkommen, Balluff Produkte vor Ort beschaffen zu können.

Das moderne Gebäude hat über 5.000 Quadratmeter Fläche. Balluff ist damit in der Lage, die Planungen der nächsten drei bis fünf Jahre zu verwirklichen. Für 2008 ist ein Ausbau von derzeit etwa 100 Beschäftigten auf 200 vorgesehen.

Die Balluff-Gruppe beschäftigt aktuell circa 2.000 Mitarbeiter/innen. Das Unternehmen wird in diesem Jahr 250 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Füllstanderfassung

In Hülle und Fülle

Auf der Fachpack zeigt Balluff zahlreiche Neuheiten seines Produkt-Portfolios. Ein Themenschwerpunkt sind Lösungen für die Füllstanderfassung. Neu im Portfolio sind geführte Radarsensoren im Edelstahlgehäuse der Schutzart IP66/ IP68.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Management

Neue Geschäftsführung bei Kabelschlepp

Zum 1. Juli hat Henning Preis (49) als President & CEO die Geschäftsführung von Tsubaki Kabelschlepp und Kabelschlepp-Hünsborn übernommen. Zeitgleich wurde Michael Diebel (53) zum weiteren Geschäftsführer (COO) Kabelschlepp-Hünsborn berufen.

mehr...