News

B&R kümmert sich um die Sicherheit

Mit dem neuen Software-Schutz für Programmcode schützen B&R-Kunden ihr Engineering-Know-how.

B&R. Kunden können in Zukunft den Quellcode ihrer Software im B&R Automation Studio schützen. Weiterhin kann für die Steuerungen und die Industrie-PCs geschützter Programmcode erzeugt werden.

Bereits haben B&R und die Wibu-Systems AG eine gemeinsame Zusammenarbeit beschlossen. "Von den Security-Funktionen profitieren sowohl die Maschinenhersteller als auch die Maschinenanwender", sagt Hans Wimmer, Managing Director bei B&R. Kunden können in Zukunft den Quellcode ihrer Software im B&R Automation Studio schützen. Weiterhin kann für die Steuerungen und die Industrie-PCs geschützter Programmcode erzeugt werden. Der Programmcode ist vor zahlreichen Angriffen geschützt, so lässt sich der Code nicht auf andere Zielsysteme kopieren. Er kann ebenso wenig analysiert werden, was ein Reverse-Engineering verhindert. Es ist nicht möglich, den Code unberechtigt zu verändern, etwa bei einem Angriff durch Stuxnet. Damit ist voller Integritätsschutz gewährleistet. Weiterhin können B&R-Kunden neue Geschäftsmodelle umsetzen und mit Pay-per-Use oder Feature-on-Demand nachträglich Funktionen freischalten und verkaufen. Die gleichen Mechanismen, die B&R-Kunden verwenden, nutzt auch B&R selbst für Technologiefunktionen. Damit können die Kunden maßgeschneidert diejenigen Komponenten lizenzieren, die sie benötigen. Oliver Winzenried, Vorstand von Wibu-Systems: "Unsere langjährige Erfahrung, intensive Investitionen im Bereich industrieller Anwendungen bei unserer Smart-Card-basierten CmDongle-Hardware als USB-Stick oder µSD-, SD- oder CF-Karte sowie der softwarebasierten Lösung CmActLicense haben zu dieser Zusammenarbeit geführt." bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servoantrieb

Servo ohne Puffer

Die B&R-Kompaktservomotoren 8LV der Baugrößen 2 und 3 gibt es nun mit optionalem Multiturngeber ohne Batteriepufferung. Die Multiturnposition bleibt erhalten, auch wenn die Verbindung zwischen Antrieb und Motor getrennt wird.

mehr...

Finanzvorstand

Lenze: Dr. Achim Degner wird neuer CFO

Die Lenze-Gruppe hat Dr. Achim Degner (54) als neuen Chief Financial Officer (CFO) gewonnen. Der Finanzexperte wird seine Aufgaben spätestens zum 1. Januar 2019 übernehmen und die Dr. Yorck SchmidGesamtverantwortung für den Bereich Finanzen tragen.

mehr...
Anzeige

LTK-Firmenjubiläum

25 Jahre Metall im Blut

Das mittelständische Familienunternehmen LTK Lineartechnik Korb ist spezialisiert auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Linear-, Maschinen- und Handhabungstechnik und feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Ausbildung

Schäflein: 30 Azubis starten ins Berufsleben

Zum Start des Ausbildungsjahres 2018 haben 30 Auszubildende ihre Ausbildung bei Schäflein in Röthlein begonnen. Somit konnte Schäflein auch in diesem Jahr die geplanten Ausbildungsstellen in den Berufsbildern Lagerlogistik, Spedition und Fahrer...

mehr...