Erweiterte Realität

Kooperation bei der Augmented-Reality-Datenbrillen-Entwicklung

Das kanadische Start-up-Unternehmen North hat eine kommerzielle Datenbrille entwickelt. Focals bietet ein transparentes, holografisches Display, das nur der Träger sehen kann. Die entscheidenden Werkstoffe kommen aus einer Kooperation mit Covestro.

Die in Serie gefertigte Augmented-Reality-Datenbrille Focals von North funktioniert mit Bayfol HX-Spezialfolie von Covestro © North

Das Display schwebt eine Armlänge vor dem Träger und vernetzt, verbindet und informiert. Mit Focals können die Nutzer Texte sehen und darauf reagieren, Wegbeschreibungen erhalten, das Wetter überprüfen, ein Taxi anfordern oder mit Amazons Alexa sprechen. Die übersichtliche und minimalistische Benutzeroberfläche gibt die Kontrolle über das, was in der digitalen Welt geschieht, ohne von dem abzulenken, was vor einem liegt.

Innovative Rohstoffe

Eine der vielen Herausforderungen bei der Entwicklung der Datenbrille ist es, Form und Funktionalität ideal miteinander zu vereinen. Schließlich soll Focals wie eine gewöhnliche Brille aussehen. Damit das gelingt, hat sich North mit Covestro zusammengetan. Der Werkstoff-Spezialist versorgt das kanadische Start-up-Unternehmen mit Bayfol HX-Spezialfolien. Sie überzeugen durch ihre herausragenden Eigenschaften. Die Folien sind nicht nur dünn und leicht, sondern auch vielseitig einsetzbar. Zudem bestechen sie durch ihre vollständige Transparenz. Doch damit nicht genug: Wie bei Smartphones und Tablets spielt die Akkulaufzeit auch bei der Datenbrille eine zentrale Rolle. Durch die innovativen Spezialfolien von Covestro können die Geräte deutlich mehr Energie einsparen. Damit liefert das Unternehmen die Basis für die Entwicklung hochleistungsfähiger und dennoch designstarker Datenbrillen. Hergestellt werden die Folien unter anderem am Standort Leverkusen.

Anzeige

Covestro will die Entwicklung von AR-Produkten auch künftig weiter vorantreiben. Dank seiner langjährigen Erfahrung ist das Unternehmen gut positioniert, um auch weiterhin innovative Lösungen in diesem Bereich anzubieten. dsc

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

Knapp: Logistik-Sommer Mitte September

Störfallbehebung mit Augmented Reality, just-in-time Ersatzteilproduktion mit 3D-Druck und direkte Lieferung des Ersatzteils vor Ort durch fliegende Service-Drohnen: Knapp setzt auf Service-Innovationen stellt diese beim 11. Logistik-Sommer von...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Kommissionierunterstützung

Navi im Lager

Das optische Kommissioniersystem KiSoft Vision von Knapp arbeitet mit Augmented Reality Technologie. Damit können Informationen durch eine Art Brille genau an dem Ort und zu der Zeit eingeblendet werden, an der sie der Mitarbeiter benötigt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige