Auf dem Weg zur grünen Fabrik:

Tünkers lässt die Luft raus

Der Titel "Grüne Fabrik" steht für das Anliegen der Automobilindustrie nicht nur umweltverträglich Fahrzeuge anzubieten, sondern auch die Produktion dieser Fahrzeuge energie- und ressourcenschonend zu gestalten.

Mehr Effizienz beim Spannen verspricht die Elektrik bei einem Wirkungsgrad von 90 Prozent.

Vor dem Hintergrund der Energiediskussion ist das Medium Druckluft äußerst kritisch zu bewerten. Während wesentliche Automationssysteme wie der Industrieroboter oder auch die gesamte Fördertechnik bereits seit Jahren mit effizienten elektrischen Antrieben ausgerüstet werden, ist bei Kleinaktuatoren wie Spann-, Schwenk- und Positionierwerkzeugen die Pneumatik sehr verbreitet. Mit Wirkungsgraden von unter ca. zehn Prozent gilt die Druckluft im Vergleich zum Elektroantrieb (Wirkungsgrad bis 90 Prozent) als Energieverschwender in den Produktionslinien.

Der neue Tünkers Elektrospanner ist eine Antwort auf die Anforderung nach mehr Energieeffizienz. Bei nahezu unveränderten Abmaßen zur bisherigen Pneumatikserie werden gleiche Leistungsdaten erreicht.

Als Antrieb kommen konventionelle 24V Gleichstrommotoren zum Einsatz, die damit die Anforderungen an einen Betrieb der Aktuatoren mit einer Schutzkleinspannung erfüllen. In Verbindung mit den Motorsteuerungsinseln lassen sich die an den Vorrichtungen beziehungsweise am Greifer installierten elektrischen Spanner über die bekannten Busknoten ansteuern.

Anzeige

Ein Leistungsumfang der Motorsteuereinheit, die als Modul die bisherigen Ventilinseln ersetzt, ist auch das Taktzeitmanagement, das durch intelligente Sequenzierung auch dem Überlastschutz dient.

Elektro-Stiftziehzylindern, Elektro-Lineareinheiten und Elektro-Schwenkeinheiten komplettieren das für den Vorrichtungsbau von Automationsanlagen erforderliche Produktspektrum an elektrischen Werkzeugen. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zentrierspanner

Vorteil durch Spannung

Die Metallbearbeitung nach dem One-Piece-Flow-Prinzip verspricht mehr Effizienz. Dies gelingt jedoch nur, wenn die verwendeten Spannzeuge eine Mehrfachbearbeitung mit nur einer Spannung ermöglichen.

mehr...
Anzeige

Gelenkbremse

Die Intelligenz steckt im Gelenk

Mayr Antriebstechnik entwickelt Mini-Bremse für Robotergelenke. Der robuste, energieeffiziente Kletterroboter Spaceclimber ist konzipiert für Missionen in schwierigem Gelände. Eine essenzielle Komponente seines Bewegungsapparates sind die...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Wickelantrieb

Effizienz am Wickel

Schaut man sich die Lastmomentkennlinien an gängigen Produktionsanlagen genauer an, so wird man schnell feststellen, dass die vorhandenen Möglichkeiten des technischen Fortschritts zur effizienten Energienutzung nicht ausgeschöpft sind.

mehr...