Ass verspricht stabile Preise:

Verbesserte Fertigung

Die Ass Maschinenbau verspricht Kunden Stabilität und Verlässlichkeit bei Preisen. Trotz steigender Rohstoff- und Energiepreise und höherer Zuliefererpreise sind die Greiferteile im originalen Roboterhandbaukasten auch 2014 preisstabil.

Preisstabile Greiferteile dank verbesserter Fertigung: Ass Maschinenbau.

Durch optimierte Fertigungsprozesse konnte den Mehrkosten erneut entgegengewirkt werden. "Ass trotzt den gestiegenen Rohstoffpreisen und Zuliefererpreisen" kommentiert Geschäftsführer Reinhold Ziewers. "Durch optimale Fertigungsprozesse, die im kontinuierlichen Prozess ständig verbessert werden, können wir Preiserhöhungen kompensieren." Im aktuellen Katalog werden weitere Greiferteile im Schnitt um 20 Prozent günstiger angeboten als zuvor. Von den rund 1.500 Greiferteile im Roboterhandbaukasten sind in den letzten Jahren zehn Prozent der Greiferteile günstiger geworden. Bei der Hälfte davon konnte der Preis durch Prozessoptimierungen sogar um mehr als 20 Prozent verringert werden.

Einen großen Anteil an der Preisstabilität hat die moderne Produktion im neuen Gebäude in Overath bei Köln. Mit dem Umzug konnten die Fertigungsprozesse weiter optimiert werden. Von den mit der Investition in den neuen Standort verbundenen Verbesserungen profitiert der Kunde nicht nur durch stabile Preise, sondern auch durch eine steigende Qualität.

Ein großer Bestandteil der Qualitätssicherung ist, dass alle Komponenten in dem Neubau entwickelt, konstruiert und produziert werden. Alle betroffenen Elemente werden mit Qualitätsstandard nach EG-Maschinenrichtlinie ausgeliefert, verfügen über eine Einbauerklärung, beziehungsweise über eine Konformitätserklärung. Aktuell beschäftigt das Unternehmen über 100 Mitarbeiter. bw

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkzeugmaschinen

Wunderpferd aus dem Maschinenbau

Zayer hat mit der Arion G ein neues Dreh- und Fräszentrum entwickelt, das erstmals auch die Verwendung des digitalen Zwillings ermöglicht. Das spanische Unternehmen Zayer lässt sich bei der Namensfindung für seine Maschinen gerne durch die...

mehr...

Sandstrahlkabine

Kabine mit Sicht

Bei der Injektor-Sandstrahlkabine habe Hersteller Paul Auer auf eine stabile und platzsparende Konstruktion geachtet, gab das Unternehmen bekannt, die Frontrolltür sei leichtgängig und verkantungsfrei und biete großzügigen Zugang zum Strahlraum auf...

mehr...

Drehmaschinen

Zwei Achsen und ein Trägertisch

Feinst-Drehmaschinen. Spinner ist seit 60 Jahren bekannt für Präzisionsmaschinen und hochgenaue Feinst-Drehmaschinen. Auf der Intec stellt das Unternehmen die sechste Generation an Drehmaschinen vor – mit ganz neuen Möglichkeiten.

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Industrie 4.0

Walzen 4.0

Unter der Marke eRolling will Profiroll die Impulse aus der 4. Industriellen Revolution auf moderne Kaltwalzanlagen für rotationssymmetrische Profile adaptieren. Im Ergebnis denkt die intelligente Walzanlage mit und stellt die Prozesse...

mehr...
Anzeige

Distanzkupplung

Distanzen überbrücken

Die Verbindung von Antriebskomponenten mit großen Achsabständen ist im Maschinenbau gang und gäbe. Bei Palettier- und Verpackungsanlagen sowie Linearführungen kommen häufig sogenannte Distanzkupplungen als Verbindungswellen zum Einsatz.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Mädler auf der Motek

Ketten, Räder und Lager

Mädler präsentiert eine Palette an Produkten für antriebstechnische Lösungen: Rollenketten-, Zahnriemen- und Keilriementriebe, Zahnräder, Verbindungswellen, Lager, Kupplungen und Spindeln bis hin zur Pneumatik.

mehr...