Zehn Jahre Antares

Antares Vision wächst weltweit

Im Oktober dieses Jahres feiert Antares Vision sein zehnjähriges Jubiläum. Nach dem Ausbau in Nordamerika und einer Neueröffnung in Lyon plant das Unternehmen eine Erweiterung des brasilianischen Standorts und eine neue Niederlassung in Indien.

Antares baut seine globale Präsenz auf acht Niederlassungen und mehr als 50 Distributoren aus. (Bild: Antares)

„In dieser Zeit sind wir von einem Entwickler und Anbieter von Anlagen und Produktionsmaschinen zu einem globalen Anbieter von Komplettlösungen, einschließlich Soft- und Hardware, avanciert“, erklärt Emidio Zorzella, Geschäftsführer von Antares Vision. Seit der Gründung im Jahr 2007 stellt Antares Hightech-Lösungen für die Pharmabranche bereit. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt bei Brescia, Italien.

Umzug in Nordamerika

Im April verlegte Antares Vision Nordamerika seinen Hauptsitz in ein größeres Gebäude nach Moorestown, New Jersey. In diesem Zusammenhang erweiterte das Unternehmen seine Produktionskapazitäten für sofort einsatzbereite Serialisierungsmodule. Durch den Umzug vergrößerte sich auch die Lagerfläche, zudem gibt es am neuen Hauptsitz eine geräumige Testanlage, in der Antares gleichzeitig die Werksabnahmeprüfungen durchführt.

Letztes Jahr feierte Antares außerdem die Einweihung seiner neuen Betriebsstätte im französischen Lyon. Die neue Niederlassung sei ein weiterer Meilenstein in der Wachstumsstrategie und sorge für eine bessere Kundenbindung vor Ort, heißt es. Antares Vision will damit auch seine marktführende Position als internationales Unternehmen für Track & Trace Systeme festigen.

Anzeige

Verdreifachung des brasilianischen Standorts

Bis zum Ende des Sommers 2017 soll die Vergrößerung der brasilianischen Zentrale fertiggestellt sein. Die neue Gesamtfläche des Standorts werde dreimal größer sein als vor der Erweiterung. Das neue Gebäude habe einen modernen Showroom für Track & Trace-Systeme und Inspektionsmaschinen, der auch zu Demonstrations- und Schulungszwecken dienen soll.

Mit Inbetriebnahme der neuen 3.000 Quadratmeter großen Produktionsanlage in Parma nach der Übernahme von Pharmamech setzt Antares seine Investitionstätigkeiten im Bereich Inspektionsmaschinen fort. Gleichzeitig werden die Produktionsstätten in Aprilia ausgebaut, um einen neuen Bereich für Werksabnahmeprüfungen zu errichten. Antares zudem zudem bis Ende 2017 eine neue Niederlassung in Mumbai, Indien eröffnen. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierung

HMS übernimmt Beck IPC

HMS Industrial Networks hat sämtliche Anteile der deutschen Firma Beck IPC erworben. Beck IPC ist ein Anbieter von Technologien und Lösungen für Embedded Control und industrielle M2M-Kommunikation, einschließlich Lösungen für das Industrial Internet...

mehr...

VDMA Ost

Ostdeutscher Maschinenbau läuft auf Hochtouren

Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau zeigt trotz zunehmender politischer und wirtschaftspolitischer Spannungen im In- und Ausland kaum Ermüdungserscheinungen. Im Gegenteil: Die Unternehmen haben ihren Schwung der vergangenen Monate auch in das...

mehr...
Anzeige

Grindaix

Top 100: WZL-Ausgründung ausgezeichnet

Zum 25. Mal hat der Wettbewerb TOP 100 die innovativsten Firmen des deutschen Mittelstands gekürt. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr Grindaix. Die Kühlstoffschmiestoffsystemspezialisten gründeten sich 2005 aus dem WZL der RWTH Aachen...

mehr...