Firmenjubiläum

mbo Oßwald verbindet seit 50 Jahren

Seit 50 Jahren produziert mbo Oßwald Verbindungselemente wie Gabelköpfe, Gabelgelenke, Winkelgelenke, Gelenkköpfe, Sonderteile, Bolzen oder Sicherungselemente und liefert diese in über 50 Länder weltweit.

Die Unternehmer Andreas Oßwald und Hanna Oßwald wollen auch in Zukunft weitere Innovationen vorantreiben. (Bild: mbo Oßwald)

Anton Oßwald gründete das Unternehmen 1967 und spezialisierte sich auf die Produktion hochwertiger Verbindungselemente für Industriekunden. Mit Pioniergeist wurde in den ersten Jahren eine Serienproduktion für Bolzen, Federklappbolzen und Gabelköpfe aufgebaut, in der sowohl Standardteile als auch Sonderlösungen gefertigt werden konnten. Gepaart mit einem Paket an Dienstleistungen hat sich mbo Oßwald in kurzer Zeit einen Namen als Spezialist für Gabelköpfe und Gabelgelenke gemacht. Anfangs wurden die hergestellten Bauteile ausschließlich in Deutschland vertrieben. Doch Verbindungselemente „Made in Germany“ wurden immer stärker auch international nachgefragt und werden heute in über 50 Länder weltweit geliefert.

Neue Produkte, Produktionsverfahren und Dienstleistungen kennzeichnen mbo Oßwald seit jeher. So wird bereits seit 1996 in moderner Rundtaktfertigung gefertigt, heute mit softwaregestützter Fertigungs- und Qualitätsüberwachung. Darüber hinaus bietet das Unternehmen ein selbst weiterentwickeltes Standardprogramm an Gabelköpfen und Winkelgelenken aus Stahl und Edelstahl. Mit der Einführung neuer Produktlinien wie der Gabelköpfe mit Außengewinde, Gabelkopfgegenstücke, gehärtete Gabelköpfe und Gabelköpfe mit Langloch, wurden hier neue Standards gesetzt. Das Bestreben die Produkte noch widerstandsfähiger gegen korrosionsbedingten Ausfall zu machen, führte zur Sortimentserweiterung um Gabelgelenke und Winkelgelenke aus Edelstahl Materialqualität A4. Zusätzlich wird dem Abnehmer um das Produkt herum ein maßgeschneidertes Dienstleistungspaket angeboten.

Anzeige

Auch die zunehmende Leistungssteigerung macht vor Gelenkverbindungen nicht halt. Wachsende Anforderungen an das Bauteil machen eine Weiter- oder Neuentwicklung nötig. Um komplexe kundenindividuelle Aufgabenstellungen erfüllen zu können ist ein hohes Maß an Spezialwissen und Erfahrung erforderlich. Genau hier setzt mbo Oßwald an. Durch die Erfahrung in der Herstellung von hochkomplexen, einbaufertigen Dreh- und Frästeilen wird Full-Service geboten: von der Entwicklung über die Fertigung bis hin zur Logistik, alles aus einer Hand.

Als Spezialist für mechanische Verbindungselemente hat sich mbo Oßwald gut positioniert um auch von künftigen Marktentwicklungen zu profitieren. Durch den Einstieg der dritten Generation der Unternehmerfamilie Oßwald in das Unternehmen wurden bereits langfristig die Weichen für weitere Innovationen gestellt. as

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flachsteck-Verteilerleisten

Sicher und schnell verbunden

Weco führt ab sofort die neuen Flachstecklösungen der Serie 308 im Programm. Die Flachsteck-Verteilerleisten sind in 1- bis 16-poligen Ausführungen erhältlich und eignen sich für den Einsatz in Haushaltsgeräten, Durchlauferhitzern oder Reisemobilen. 

mehr...
Anzeige

M12-Kabelstecker

Manchmal entscheiden Millimeter

Der M12 Mini von Provertha sei der kompakteste M12-Kabelstecker für den platzsparenden Feldbus-Anschluss. Die M12-Kabelverschraubung hat eine Länge von nur 44 Millimeter bei einem Außendurchmesser von 16/14 Millimeter.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sortiment erweitert

Klemmt den Zug ab

Icotek hat das Sortiment an EMV-Schirmklammern zur sicheren Ableitung hochfrequenter Störungen um die Schirmklemme SKZ erweitert. Sie bietet eine zusätzlich integrierte Zugentlastung an.

mehr...