News

50 Jahre Busch Vakuumpumpen

Sein 50-jähriges Firmenjubiläum feiert in diesem Jahr der Spezialist für Vakuumtechnik Busch. Die Firma wurde 1963 in Baden-Württemberg gegründet und ist heute einer der ganz großen internationalen Player im Bereich der industriellen Vakuum- und Überdrucktechnik.

1963 hat alles mit einer Vision begonnen: Dr.-Ing. Karl Busch und seine Frau Ayhan Busch verwirklichten die Idee, industrielle Vakuumtechnologie einfacher, besser und anwenderfreundlicher zu gestalten. Sie trafen damit die Bedürfnisse der Anwender, was der weltweite Erfolg von Busch Vakuumpumpen und Systeme beweist. Aus dem Kleinstunternehmen ist in 50 Jahren eine internationale Firmengruppe mit über 2.500 Mitarbeitern gewachsen. Eines ist allerdings geblieben: Der Teamgeist eines Familienunternehmens.

Vakuumpumpe hat die Entwicklung der Lebensmittelverpackung mitgeprägt

Die Inhaberfamilie Busch in der Fertigung für Mink Klauen-Vakuumpumpe im Maulburger Hauptwerk. Von links nach rechts: Ayla Busch, Ayhan Busch, Dr.-Ing. Karl Busch, Sami Busch, Kaya Busch. (Foto: Busch)

Busch hat es immer verstanden, technische Meilensteine in der Vakuumtechnik zu setzen. Der Beginn war die Huckepack, eine Drehschieber-Vakuumpumpe mit zwei Stufen, platzsparend und robust. Es folgte als nächste Entwicklung die R 5, eine Vakuumpumpe, die modular aufgebaut und die bis heute nach Herstellerangaben die erfolgreichste Vakuumpumpe überhaupt ist. Millionenfach im Einsatz hat diese Vakuumpumpe unter anderem die Entwicklung der Lebensmittelverpackung maßgeblich mitgeprägt. Die Cobra-Schrauben-Vakuumpumpe und die Mink-Klauen-Vakuumpumpe von Busch veränderten schließlich grundlegend den Markt für Vakuumtechnik, da sie völlig öl- und berührungsfrei arbeiten. Das ist die Vergangenheit, wichtiger für Busch ist aber der zukunftsorientierte Weg und die Geschwindigkeit, mit welcher sich die Firma weiterentwickelt. Dafür wird ständig an neuen innovativen Technologien gearbeitet. Mit mehreren eigenen Forschungszentren in Zusammenarbeit mit externen Forschungsinstituten und nicht zuletzt in enger Abstimmung mit Kunden wird stetig an der Vakuumwelt der Zukunft gearbeitet, die Busch wesentlich mitbestimmen will.

Anzeige

Vakuumpumpen, Gebläse, Verdichter

Busch lebt und praktiziert die Globalisierung seit der Firmengründung. Bereits 1971 wurde in Großbritannien die erste Vertriebsgesellschaft gegründet. Das erste eigene Fertigungswerk im Ausland nahm 1979 in Virginia Beach in USA die Produktion von Vakuumpumpen auf. Heute ist Busch mit 57 Firmen in 39 Ländern vertreten und verfügt dadurch über ein exklusives globales Netzwerk. So trägt die Busch-Gruppe als der Vakuumtechnologieanbieter mit der größten globalen Präsenz und starkem lokalen Know-How weltweit zum Erfolg seiner Kunden bei. Unterstützung durch Busch bedeutet nicht nur die Lieferung von Vakuumpumpen, Gebläsen oder Verdichtern, sondern eine persönliche in jedem Kulturraum individuelle Beratung, Betreuung und Begleitung des Kunden und seiner Projekte. Von gemeinsamen Entwicklungen bis hin zu sämtlichen technischen Serviceleistungen.

Anwendungen bei Kunststoffherstellung und -verarbeitung sowie in der chemischen und pharmazeutischen Prozesstechnik

Busch Vakuumpumpen und Systeme werden in vielen Bereichen eingesetzt. Die erste Vakuumpumpe entwickelte Busch 1963 speziell für die Vakuumverpackung. Dadurch wurde die erste Vakuumverpackungsmaschine überhaupt erst realisiert und auf den Markt gebracht. Heute ist Busch Weltmarktführer für Vakuumtechnik in der Vakuumverpackung. Anwendungen bei der Kunststoffherstellung und -verarbeitung sowie die chemische und pharmazeutische Prozesstechnik sind weitere Einsatzgebiete in denen sich Busch Produkte seit Jahrzehnten bewährt haben. Heute wird die Vakuumtechnik von Busch auch in der Halbleiterindustrie, bei der Herstellung von Flachbildschirmen, Handys oder Laptops eingesetzt. Neben der Entwicklung und Produktion von Serienprodukten für die Vakuum- und Überdrucktechnologie ist Busch auch auf die Konzeption, Auslegung und Realisierung von komplexen Vakuumanlagen spezialisiert. Diese Vakuumanlagen und -systeme bestehen aus einer Kombination von Vakuumpumpen und verfahrenstechnischen Komponenten. Sie werden durch die integrierte Mess- und Regeltechnik gesteuert und exakt auf die Anforderungen der Kundenapplikation angepasst.

Busch Produkte werden in den fünf Hauptfertigungswerken in Maulburg (Deutschland), Chevenez (Schweiz), Virginia Beach (USA), Crewe (Großbritannien), Liberec (Tschechien) und Yongin City (Korea) hergestellt. Busch ist bis heute ein reines Familienunternehmen. Inzwischen ist die zweite Generation nachgerückt. pb

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gießharzaufbereitung

Alles drin und dran

Die meisten Gießharz-Vergussmassen bedürfen einer speziellen Aufbereitung. Dazu gehören die oft enthaltenen Füllstoffe, die je nach Härtegrad abrasiv sind oder bei längerer Lagerung sedimentieren können.

mehr...

Mink-Vakuumpumpen bei VAT

Sauger zieht 20.000 Zigaretten

British American Tobacco (BAT) produziert in seinem Werk in Bayreuth Zigaretten und andere Tabakprodukte. Die Versorgung der kompletten Produktion mit Haltevakuum, das an den verschiedenen Maschinen zum Halten, Handling und Verpacken benötigt wird,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige