News

40 Jahre Geppert-Band

Der Fördersysteme-Hersteller Geppert-Band feiert sein 40jähriges Bestehen und macht sich selbst ein besonderes Geburtstagsgeschenk.

Das Unternehmen bezieht einen neuen Firmensitz in Jülich. Dort ist ausreichend Raum vorhanden, um die Produktionsprozesse zu optimieren. So können noch mehr Förderbänder in kürzerer Zeit produziert werden. Einige Förderbandtypen werden sogar innerhalb eines Tages nach Kundenmaß herstellt.

Geppert-Band ist seit 1967 auf dem Markt. Die Firma stellt Förderbänder bis 18 Meter Länge für den Innenbereich her. Sie bietet eine reichhaltige Produktpalette an: Flach-, Steig-, Knick- und Z-Förderbänder aus Aluminium, Stahl und Edelstahl mit vielseitigen Ausstattungsvarianten und umfangreichem Zubehörangebot. Auch auf individuelle Problemlösungen wird großer Wert gelegt. Die Förderbänder werden auf Wunsch so konzipiert, dass sie sich flexibel in bereits bestehende Produktionsabläufe integrieren lassen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Modulkettenförderer

Oben, unten, um die Kurve

Ab sofort bietet Geppert-Band auch Flex-Move-Modulkettenförderer aus Aluminium und Edelstahl an. Durch das aus Einzelkomponenten und -profilen bestehende Baukastensystem können Anwender Produktvarianten vor Ort selbst montieren.

mehr...

Additive Fertigung

Großes kommt aus dem Drucker

Die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP hat mit der Mecklenburger Metallguss einen großvolumigen 3D-Drucker entwickelt, mit dem Positivformen für den Guss von Schiffspropellern generativ hergestellt werden können.

mehr...
Anzeige
Anzeige