Winkelgelenke

Kraft geht um die Ecke

Lineare Bewegung bei Achsversatz dauerhaft und zuverlässig durchzuführen stellt hohe Anforderungen an die Verbindungselemente. Winkelgelenke erfüllen diese Anforderungen und sorgen für Sicherheit und Funktionsfähigkeit.

Winkelgelenke, Kugelpfannen, Kugelzapfen und Axialgelenke aus Edelstahl Werkstoff 1.4305 oder Werkstoff 1.4404

Am besten, meint mbo Oßwald, steht ein ganzes Sortiment unterschiedlichster Varianten zur Verfügung. Der Hersteller bietet Winkelgelenke nach DIN 71802 sowohl mit Rechts- als auch mit Links- oder Feingewinde an. Dies gilt ebenso für Kugelpfannen nach DIN 71805 sowie Kugelzapfen nach DIN 71803. Sind die Winkelgelenke zusätzlich problematischen Umgebungsbedingungen ausgesetzt, etwa Staub, Schmutz oder Feuchtigkeit, sorgen spezielle Winkelgelenke mit Dichtkappe für Schutz und erhalten die Beweglichkeit. Speziell für lineare Anwendungen eignet sich das Axialgelenk, eine 180-Grad-Variante der Standard-Winkelgelenke. Um bei Axialgelenken besonders hohe Belastungskräfte aufnehmen zu können, hat der Anbieter speziell eine nicht demontierbare Variante entwickelt. Kommen zu den mechanischen Aktionen aggressive Umgebungsbedingungen hinzu, kann die Lebensdauer der Teile rapide sinken. Auch hier bietet der Hersteller die passende Lösung an – Winkelgelenke, Kugelpfannen, Kugelzapfen und Axialgelenke aus Edelstahl Werkstoff 1.4305 oder Werkstoff 1.4404. Diese Produkte sind korrosionsbeständiger als vergleichbare Stahlteile; die im Gelenk verbauten Sicherungselemente sind in Edelstahl ausgeführt.   pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...