handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Montagetechnik>

Werkzeugwechsler - Strom oder Luft

Elektronik-GehäuseRobuste Alu-Gehäuse nach Kundenwunsch

Rose-AluFormPlus

Das robuste Elektronik-Gehäuse Aluformplus von Rose Systemtechnik eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen im Sichtbereich – selbst in rauer Industrieumgebung.

…mehr

WerkzeugwechslerStrom oder Luft

Die bislang angebotenen elektrischen Werkzeugwechsler decken nur den Bereich kleiner mechatronischer Greifer ab. Da auch hier der Trend „Austausch Pneumatik durch Elektrik“ vor der Weiterentwicklung nicht Halt macht, präsentiert Gimatic nun einen elektrischen Werkzeugwechsler für ein breites Anwendungsspektrum.

sep
sep
sep
sep
Werkzeugwechsler

Der vollelektrische Werkzeugwechsler vom Typ EQC75 ergänzt das mechatronische Greifer-Programm des Hechinger Mechatronik-Spezialisten, denn auch größere Greifer lassen sich nun vollelektrisch betreiben. Er passt zu all seinen mechatronischen Greifern und eignet sich für Wechselanwendungen mit Nutzlasten bis zehn Kilogramm. Einsatzmöglichkeiten finden sich in allen Handling- und Linearrobotern, die mechatronisch arbeiten und ganz auf Pneumatik verzichten.

Mit den kompakten Abmessungen von 75 mal 145 mal 60 Millimetern wiegt der vollelektrische Werkzeugwechsler nur 1,1 Kilogramm. Damit passt er beispielsweise in die engen Einbauräume vieler kleiner Roboter in der Gewichtsklasse bis fünf Kilogramm. Angesteuert wird der EQC75 über eine 24-Volt-I/O-Schaltung. Eine Programmierung oder zusätzliche Ansteuerung ist nicht notwendig. Sein maximales Moment beträgt 150 Newtonmeter, die maximale Zugkraft 2.000 Newton und die maximale Nutzlast zehn Kilogramm.

Anzeige

Falls ein Anwender nicht komplett umsteigen möchte, lässt sich zwischen Elektrik und Pneumatik leicht umstellen, denn das Wechselsystem hat vier Luftanschlüsse. Es wurde zudem mit integrierten Sensoren zur Stellungsabfrage ausgestattet. bw

Halle 4, Stand 4228

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Motek-2017-Bott

Produktions- und MontageautomatisierungMotek: Smarte Lösungen für die manuelle Montage

Variantenvielfalt, kleinere Stückzahlen und kürzere Produktzyklen machen es nötig, Werker bei der manuellen Montage zu unterstützen. Etwa mit Datenbrillen und Pick-by-Light-Systemen. Smarte Lösungen und intelligente Systeme nicht nur für die manuelle Montage werden auf der Motek zu sehen sein.

…mehr
Motek 2017

38.421 Besucher aus 104 NationenMotek im Digitalisierungsfieber und Roboter-Boom

Insgesamt 38.421 Fachbesucher aus 104 Nationen haben sich auf der 36. Motek und 11. Bondexpo vom 9. bis 12. Oktober 2017 in Stuttgart über Robotertechnik, Handhabungssysteme und Montagelösungen sowie Klebtechnologie informiert. Die Digitalisierung zog sich dabei durch alle Bereiche.

…mehr
Otto-Kind-Stahlgruber

Arbeitsplatzsysteme von Otto Kind2.000 Kilogramm rückenschonend bearbeiten

Einmal mehr zeigte sich Otto Kind zur Motek als der Spezialist für ergonomische Montagearbeitsplätze und Arbeitsplatzsysteme. In den Mittelpunkt stellte der Hersteller von Betriebseinrichtungen die Multi-Serie mit dem Arbeitstisch Multi4motion und dem Schwerlasttisch Multi4power.

…mehr
Ladungsverstärker

Digitaler LadungsverstärkerDigitaler Durchbruch

Ein Durchbruch in der industriellen Messtechnik ist Kistler nach eigenen Angaben mit dem ersten digitalen Ladungsverstärker gelungen: Mit seiner Hilfe können Maschinen- und Anlagenbauer erstmals beliebige piezoelektrische Sensoren in ihre Ethernet-Umgebung einbinden.

…mehr
Roboter

RobotikDie Robotik boomt weltweit

Treiber sind die Elektro und Elektronikindustrie sowie die Automobilbranche. Die Roboterindustrie ist weltweit auf dem Vormarsch. Laut VDMA stieg das Umsatzvolumen zuletzt auf einen neuen Rekord von 12,8 Milliarden Euro (2016).

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige