Suspa

Sitz-Steh-Arbeitsplätze im Baukasten

Suspa hat ein neues Baukastensystem für Sitz-Steh-Arbeitsplätze vorgestellt, mit dem sich unterschiedliche Office-Tisch-Lösungen konzipieren lassen. Damit unterstreicht das Unternehmen aus Altdorf die Bedeutung von Flexibilität und Ergonomie für die Arbeitswelt.

Das Raumsparwunder: der Duo-Arbeitsplatz TeamFrame © Suspa

Die heutige Bürowelt zeichnet sich durch dynamische Prozesse, flexible Arbeitsmodelle und kontinuierliche Veränderungen aus. Mit den Bürolösungen von Suspa, bei denen Flexibilität und Ergonomie eine entscheidende Rolle spielen, passt sich auch das Arbeitsumfeld problemlos an diese Gegebenheiten an. Bei den Suspa-Sitz-Steh-Arbeitsplätze lassen sich aus Baukastenkomponenten je nach Platzbedarf und individueller Anforderung vier verschiedene Tischuntergestelle bauen: Fixframe, Variframe, Teamframe und Bigframe.

Sowohl Fixframe als auch Variframe sind für Tischplatten von 1.200 bis 2.000 Millimeter erhältlich. Der Fixframe hat eine feste Traverse, wohingegen der Variframe dank teleskopierbarer Traversenindividuell angepasst werden kann. Ein „Raumsparwunder“ sei der Teamframe für Duo-Arbeitsplätze. Die beiden Tischuntergestelle werden mittels zweier Brückenelemente miteinander verbunden, während die aufliegenden Tischplatten voneinander unabhängig bleiben und deshalb auch einzeln verfahren werden können.

Darüber hinaus ist es möglich, zwei oder mehrere Teamframes miteinander zu verketten. Eine Lösung für einen großen Arbeitsplatz mit möglichst viel Fläche ist das Tischuntergestell Bigframe als Drei-Bein-Variante.

Anzeige

Auf dem Weg zum Smart Office
Alle Tischuntergestelle können mit „Smart Office“ ausgestattet werden, das eine Verbindung von Arbeitsplatz und Smartphone ermöglicht. Mittels App können beispielsweise Höheneinstellungen geändert und gespeichert werden. Besonders „smart“ ist eine weitere Funktion: Die App wertet die Sitz- und Stehphasen des Nutzers aus und kann ihn nach längeren Sitzphasen daran erinnern, aufzustehen und sich zu bewegen, ganz ähnlich den schon jetzt sehr gängigen Smart Watches und Fitness-Uhren.

Eine weitere Neuheit ist die batteriebetriebene Lösung, die für Mobilität beim Design und beim Einsatz der Tische sorgt.

Ergonomie durch Höhenverstellsysteme
Neben all den Lösungen für den Office-Bereich werden bietet Suspa auch Heavy-Duty-Lösungen. Dazu gehören zum Beispiel die höhenverstellbare Kücheninsel sowie die Werkbank. Ein weiteres Standbein sind Gasfedern für die Möbelindustrie. Sie sorgen beispielsweise für müheloses Öffnen und gedämpftes Schließen von Möbelklappen oder für leichtes Verstellen von Relax Chairs von Sitz- zu Liegepositionen. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Möbelsystem

Der Connector macht´s

Das Arbeitsplatz- und Möbelsystem Elneos Connect von Erfi (Ernst Fischer) basiert auf einem L-Basisprofil aus Aluminium, das weitere Profile für unterschiedliche Anwendungen aufnehmen kann und dadurch den Arbeitsplatz flexibel macht.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Montagetechnik

Smarte Teamarbeit

Mit Modulen von Suspa lassen sich diverse Variationen an Sitz-Steh-Arbeitsplätzen realisieren. Aus Baukastenkomponenten können je nach Platzbedarf und individueller Anforderung vier verschiedene Tischuntergestelle gebaut werden: Fix Frame, Vari...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Datenerfassung

Holster und Köcher für Scanner

Böckenholt beliefert Hersteller und Distributoren von MDE-Geräten mit Taschen und Tragevorrichtungen für die professionelle Handhabung. Der Zulieferer fertigt für Scanner, Handhelds und Tablets nicht nur Holster und Köcher, sondern entwickelt...

mehr...

Fördertische

Durch Luft befördert

Lasten bis zu 4.000 Kilogramm pro Quadratmeter können auf den Fixgleit-Elementen von Orimair schonend und praktisch reibungsfrei auf einem Luftfilm gefördert werden. Insbesondere bei weichen und empfindlichen Oberflächen sei das ein Vorteil, da die...

mehr...