Montagetechnik

Tor zum Schutz

Schutzzaunsysteme von Rothstein dienen dem ganzheitlichen Schutz von Mensch und Maschine. Zugänge für Mitarbeiter beziehungsweise Öffnungen im System für den Waren- und Materialfluss lassen sich in verschiedenen Ausführungen und mit diversen Bedienoptionen integrieren. Ein Anwendungsbeispiel bei Novelis in Lüdenscheid: Für das Aluminiumfolien-Walzwerk wurde ein kraftbetätigtes Tor nötig. Die Besonderheit dieses zweiseitig geführten Systems ist, dass sich zwei gleiche Tore im Abstand von nur knapp 1,50 Meter gegenüberstehen, um so den sich dazwischen befindlichen Bereich beidseitig zu schützen. Außerdem passt sich die Geometrie des Tores individuell der Maschinenkontur an. Mit einem Gewichtsanteil von je 188 Kilogramm fügen sich die Flügel in die Torsysteme ein. Je vier Meter Breite und insgesamt 4,20 Meter hoch sind diese Tore bei einer Flügelhöhe von 2,20 Meter und einem Hub von zwei Meter. Die Wellgitterfüllung mit Maschung 40 mal 40 Millimeter ist wie die Tragsäulen aus Stahl pulverbeschichtet. Die Hubbewegung wird durch einen mit einer Geschwindigkeit von 0,3 Meter pro Sekunde arbeitenden Schneckengetriebemotor mit Zahnriemen betätigt. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handschuhscanner

Weg mit der Pistole!

Proglove, Spezialist für Industrie-Wearables, hat seine aktuellen Handschuhscanner vorgestellt. Die Barcodescanner sind bereits bei einigen Industrieunternehmen im praktischen Einsatz – überall dort, wo Mitarbeiter bislang konventionelle...

mehr...

Kunststoffbehälter

Gewicht verringern

Die Mega-Pack-Linie von Walther Faltsysteme ist eine Alternative zu gängigen Metallgitterboxen, wenn es um den Transport schwerer und sperriger Güter geht. Diese Mehrweglösung ist wesentlich leichter.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Fördertechnik

Abläufe neu durchdacht

Fördertechnik in der Motorblockherstellung. Für mehr Produktionskapazität hat Finoba Automotive den innerbetrieblichen Materialfluss neu gestaltet. Haro hat die Fördertechnik geplant und installiert.

mehr...
Anzeige

Intralogistik

Der Greifer lernt mit

Ein Kleinroboter aus der Serie KR Agilus von Kuka ist eine Schlüsselkomponente der neuen Item-PiQ-Generation von Swisslog. Der Anbieter von Automatisierungslösungen für Lagerhäuser und Ver-teilzentren ist Teil der Kuka-Gruppe und hat die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige