Rundtische

Doppeltes Kippmoment

Moderne und effiziente Montageanlagen für die Automotive-, Elektronik- und Konsumgüterindustrie erfordern präzise, prozesssichere und zugleich wirtschaftliche Antriebskomponenten, die reichlich Raum für kreative Anlagenkonzepte bieten.

Ringrundtisch Fibrotor RT.0750

Die Antwort auf diese Kundenanforderungen sieht Fibro im neuen Ringrundtisch Fibrotor RT.0750. Die Neuheit hat ein Lagerungskonzept, welches dazu führt, dass sich das maximale Kippmoment verdoppelt und die zulässige Beladung verdreifacht, ohne dass die Investitionskosten für den Rundtisch steigen. In der Baugröße RT.0750 (Innendurchmesser 440 Millimeter) betragen die maximal zulässigen Werte bei der Axialkraft 5.000 Newton, bei der Radialkraft 8.000 Newton und beim Kippmoment 2.250 Newtonmeter. Bei Anwendungen, die diese Maximalwerte nicht voll ausschöpfen, zahlt sich das robuste Lager in Form einer verlängerten Lebensdauer aus. Die Lebensdauer wird mit 20.000 Stunden MTTF (Mean Time To Failure) angegeben.

Zusätzlich böte das Exponat kurze Schaltzeiten, eine sanfte Beschleunigung und eine hohe Teilgenauigkeit von plus/minus zwölf Winkelsekunden. Bereits in der Basisversion ist der Ringtisch mit einem abgedichteten Schaltteller ausgestattet (Gesamtbauhöhe 95 Millimeter) und kann entweder direkt bestückt oder mit einem beliebigen Zusatzschaltteller ausgerüstet werden. Wie bei allen Fibrotor-Rundtischen mit fester Teilung kommt auch beim RT.0750 ein Kurvenantrieb zum Einsatz, dessen Kurvengeometrie nach dem Energiespargesetz optimiert wurde. Damit ist der RT.0750 im Vergleich zu herkömmlichen Kurvenantrieben rund 20 Prozent sparsamer im Stromverbrauch. Optional kann der Ringrundtisch ab Werk auch mit Frequenzumrichtern von SEW oder Siemens geliefert werden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Digitaler Ladungsverstärker

Digitaler Durchbruch

Ein Durchbruch in der industriellen Messtechnik ist Kistler nach eigenen Angaben mit dem ersten digitalen Ladungsverstärker gelungen: Mit seiner Hilfe können Maschinen- und Anlagenbauer erstmals beliebige piezoelektrische Sensoren in ihre...

mehr...

Robotik

Die Robotik boomt weltweit

Treiber sind die Elektro und Elektronikindustrie sowie die Automobilbranche. Die Roboterindustrie ist weltweit auf dem Vormarsch. Laut VDMA stieg das Umsatzvolumen zuletzt auf einen neuen Rekord von 12,8 Milliarden Euro (2016).

mehr...

Tubus-Strukturdämpfer

Gesichert gegen Crash

Der Tubus-Strukturdämpfer vom Typ TA17-7 von ACE hat einen Außendurchmesser von 17 Millimeter, einem Hub von sieben Millimeter und wiegt nur 40 Gramm. Lisco, Hersteller von Linearachsen, schätzt ihn als variabel einsetzbare, leicht einzubauende...

mehr...