Neue Steuerungsgeneration für Rundschalttische

Reibungsloses Zusammenspiel

Rundschalttische von Weiss sind bekannt für ihre Verarbeitung, Zuverlässigkeit und Lebensdauer. Mit einer einzigartigen webbasierten Bedienoberfläche hebt die neue Frequenzumrichter-Steuerung EF2 nun auch den Komfort für fest getaktete Rundschalttische auf ein neues Niveau.

Die Frequenzumrichter-Steuerung EF2 ist abgestimmt auf alle festgetakteten Rundschalttische von Weiss. Dank webbasierter Bedienoberfläche gelingt die Inbetriebnahme einfach und intuitiv. (Foto: Weiss)

Die neue Software von Weiss verbindet auf elegante Weise einfache Benutzerführung mit intelligenter Steuerungstechnik. Dank integriertem Webserver können alle Einstellungen an der EF2 einfach und bequem per Standardbrowser am PC durchgeführt werden – separate Software wird nicht benötigt. Innerhalb kürzester Zeit ist die Inbetriebnahme abgeschlossen. Weitergehender Engineering-Aufwand wird auf ein Minimum reduziert.

Taktgenaue Montage und lebenslang nahezu wartungsfrei

Weil Rundschalttisch, Steuerung und Software aus einer Hand stammen, funktioniert das Zusammenspiel reibungslos. Die Baugröße der Steuerung wurde auf ein Minimum reduziert, so dass der Platzbedarf im Schaltschrank klein gehalten werden kann. Ein weiterer Garant für den weltweiten reibungslosen Einsatz der EF2 ist die Kompatibilität mit verschiedenen Netzformen. Die Feldbusanbindung erfolgt über Profibus und Profinet. SIL2 ist bereits integriert - mit Zusatzmaßnahmen wird auch SIL3 möglich.

Die Unabhängigkeit zur Maschinensteuerung ermöglicht stets ein taktgenaues Abarbeiten der anstehenden Befehle, verspricht Weiss. Somit kann der Rundtisch in den für ihn optimalen Zustand für das nächste Startsignal positioniert werden. Mit dem Einsatz der EF2 sind die elektromechanischen Tische von Weiss über die gesamte Lebensdauer nahezu wartungsfrei. Daher verlängert der Hersteller die Gewährleistung für einen TC-Rundtisch in Kombination mit der EF2 auf volle vier Jahre. Denn während bei herkömmlichen Bremsmotoren nach rund 1,5 Millionen Takten die Bremse überprüft beziehungsweise nachgestellt werden muss, entfällt dieser Vorgang mit der EF2 komplett. Das Wiederanlaufen nach einem Not-Halt geschieht weich und getriebeschonend.

Anzeige

pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Autonomes Scansystem

Alles wird machbar

Im Zuge von Industrie 4.0 und der Produktion mit Losgröße Eins lassen sich Bauteile, Ersatzteile oder Sonderformen einfach scannen und ausdrucken. Möglich macht dies ein 3D-Scanner, der autonom und in Echtzeit arbeitet.

mehr...

Sensor-Duo

Zusammen geht´s schneller

Die weiterentwickelte Version eines bewährten Sensors sowie eine neue Vier-Kamera-Sensorlösung mit Spitzengeschwindigkeiten bei Scan und Datenverarbeitung bringen jetzt den vollautomatischen „Griff in die Kiste“ auf die nächste Leistungsstufe.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Automationsstation

Speedy und intuitiv

Speedy 200 ist eine autarke und mobile Automationsstation mit integriertem Speicher und optionalen Zusatzfunktionen von Martin Systems. Sie ist kompakt ausgelegt und intuitiv zu bedienen.

mehr...