zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Nutzentrennung für Leiterplatten

Ohne Staub

Um im Nutzen hergestellte Leiterplatten zu trennen, hat der Automatisierungsspezialist IEF-Werner den Nutzentrennautomat (NTA) 3010 High-Volume entwickelt.

Nutzentrenner für Leiterplatten von IEF Werner: Die Leiterplatten müssen weder vorgeritzt, vorgestanzt noch mit einer V-Nut versehen werden. (Foto: IEF Werner)

Der Nutzen wird der Anlage vor dem Trennvorgang zu- und die vereinzelten Platinen anschließend wieder abgeführt. Mit dem NTA lassen sich kleine und komplexe Leiterplatten verarbeiten. Durch ein Doppelachssystem können zudem zwei Trennwerkzeuge unabhängig voneinander angesteuert werden. Die Anlage lässt sich in Fertigungslinien integrieren. Über ein breitenverstellbares Riementransportband wird der Nutzen dem NTA zugeführt. Alle Elemente der Anlage, die mit den Leiterplatten in Kontakt kommen, sind ESD-gerecht ausgeführt. Um den Nutzen aufzunehmen, lässt sich die Anlage mit verschiedenen Greifsystemen ausstatten.

Je nach Material und Stärke kommen Einfach- oder Mehrfach-Parallelgreifer, Carrier-, Servo- oder auch Sauggreifer zum Einsatz. Dazu besitzt der NTA eine Pumpe zur effizienten Vakuumerzeugung. Der Greifer führt den Nutzen anschließend über das Trennwerkzeug. Das können zum Beispiel Schaftfräser oder Sägeblätter sein. Durch ein integriertes Bahnsteuerungs-Modul sind beim Fräsen auch beliebige Kurvenschnitte möglich. Der Hersteller hat den Automaten mit einem stabilen Schweißgestell sowie NC-Achsen mit einer Wiederholgenauigkeit von 0,03 Millimeter ausgestattet. Dieser Aufbau sorgt für einen präzisen und zuverlässigen Trennvorgang. Die Leiterplatten müssen weder vorgeritzt, vorgestanzt noch mit einer V-Nut versehen werden. Die Frässpindeln sind mit einem automatischen Werkzeugwechselsystem mit Zehnfach-Magazin ausgerüstet. Damit kann das Werkzeug nach einem bestimmten Zeitraum, bei Verschleiß oder bei Bruch automatisch gewechselt werden. Um die Anlage auf andere Nutzen umzurüsten, stehen verschiedene Schnellwechselaufnahmen zur Verfügung. Für eine geringe Staubbelastung gibt es ein Staubabsaugsystem mit Ionisierung. Es stehen noch weitere Optionen zur Verfügung: Übernahme der Trennkoordinaten aus CAD-Daten, integrierte Barcode- oder 2D-Scanner, Fernwartung oder Palettiersystem. pb

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Leiterplatten

Beliebig kombinierbar

EAO bietet die Baureihe 71 mit einzigartiger Leiterplatten-Montage (PCB) für modulare Anwendungen an. Die Baureihe 71 wird heute beispielsweise im Maschinen- und Schaltschrankbau eingesetzt.

mehr...
Anzeige

Pipettenmagazin

Pipetten-Handling

Von Adopt SMT kommt ein neues Pipettenmagazin. Es ist komplett aus Metall gefertigt, die Deckplatte ist feststehend, und die Pipetten liegen satt in kreisrunden Garagen und werden zusätzlich durch Federn in Position gehalten.

mehr...

Steckverbinder für Leiterplatten

Klemmen ersetzen

Leiterplatten werden neben der klassischen Verdrahtung zunehmend genutzt, um auch hohe Ströme zu verteilen. Damit die geforderten Stromstärken auf die Leiterplatte gebracht werden können, hat Harting Steckverbinder im Programm, die spezielle...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Laserbeschrifter

Laser im Schuhkarton

Nicht größer als ein Schuhkarton ist das All-in-one-Laser-Markiersystem zur Leiterplattenkennzeichnung, das Dynamic Systems präsentiert. Dieser kompakte Laserbeschrifter kombiniert den Bearbeitungskopf und die Versorgungseinheit in einem kleinen,...

mehr...

Bestückungslinie

Fliegendes Bestücken

Rafi setzt bei der Einrichtung einer neuen Bestückungslinie auf Präzisions- und Hochleistungstechnologie von Fuji. Mit der Investition stärkt Rafi, einer der zehn größten deutschen EMS-Dienstleister, Deutschland als Elektronikstandort.

mehr...