Roemheld auf der AMB

Nullpunkt-Spannsystem für Schweißumgebungen

Müssen Werkstücke auf unterschiedlichen Maschinen bearbeitet werden, bieten sich Stark-Nullpunkt-Spannsysteme an. Die neu von Roemheld auf der AMB vorgestellte Reihe Stark Speedy connect ist bis hin zu rauen Einsatzumgebungen einsetzbar.

Erstmals auf der AMB zu sehen ist das neue Industrie 4.0-taugliche Nullpunkt Spannsystem Stark Speedy connect. Auf einen Blick sichtbar wird der Spannzustand durch LEDs auf der Rückseite der Elemente (r.), die „gespannt“, „gelöst“ oder „fehlerhaft gespannt“ anzeigen. © Stark

Erstmals auf der AMB zu sehen ist das kompakte Nullpunkt-Spannsystem Stark Speedy connect, das für den Einsatz in Schweißumgebungen, beispielsweise im Anlagen- und Fahrzeugbau, entwickelt wurde. Das widerstandsfähige Gehäuse besteht aus hochwertigem Werkzeugstahl und eloxiertem, hochfestem Aluminium.

Die selbsthemmenden Elemente, die mit Federn gespannt und pneumatisch kraftverstärkt werden, erreichen eine Einzugskraft von drei Kilonewton bei fünf bar über einen Einzugsweg von 4,5 Millimeter. Dank eines aktiven Einzugswegs mit sehr hoher Einzugskraft und einer schwimmenden Aufnahme des Nippels ergeben sich vielseitige Einsatzbereiche wie einfache Roboterzuführungen und -entnahmen oder das Pressen von Klebestellen.

Integriert ist eine elektronisch ausgeführte Abfrage, die den aktuellen Spannzustand – „gespannt“, „gelöst“ oder „ohne Nippel gespannt“ – über LEDs auf der Rückseite des Spannsystems anzeigt. Außerdem lassen sich die Signale digital an eine übergeordnete Steuerung weiterleiten. Die elektronische Abfrage ist eine Alternative zur optischen Spannkontrolle mittels mechanischem Spannkontrollventil, die sich bereits bei Stark-Nullpunkt Spannsystemen der Baureihe Speedy classic bewährt hat. Auch hier kann die Auswertung der Spannkontrolle direkt in die Maschinensteuerung integriert werden.

Anzeige

Stark Speedy connect wurde speziell für den Anlagenbau und die Montage entwickelt. Anwendungsfelder sind beispielsweise der Fahrzeugrohbau und das Verbinden von Maschinenelementen. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flachhebelspanner

Für flaches Spannen

Für Vorrichtungen, bei denen wenig Raum für den Einbau von hydraulischen Spannelementen vorhanden ist, hat Roemheld einen flachen Hebelspanner entwickelt. Neben kompakten Außenmaßen hat er ein teilweise versenkbares Gehäuse.

mehr...

Ergonomische Montage

Minimale Monotonie

Bei Roemheld stehen Systeme im Mittelpunkt, die den Umgang mit schweren Lasten vereinfachen und dem Bediener wiederkehrende Aufgaben abnehmen – vom teilautomatisierten Arbeitsplatz für die Montage von Differentialgetrieben bis zur modularen...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Linearmodule

Universell einsetzbar

Die einbaufertigen Funktionsmodule FMB und FMS von Bosch Rexroth erfüllen mit Zahnriemenantrieb oder Kugelgewindetrieb die Anforderungen an die Dynamik und Genauigkeit von bis zu 80 Prozent aller Anwendungen.

mehr...

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...

Prüfanlage

Modular und fertig

Schlüsselfertige Komplettanlagen liefert auch Hirata Engineering Europe. Ein Beispiel ist eine Automatisierungsanlage für einen Anbieter von Elektronikbauteilen für die Automobilindustrie.

mehr...