Gesteuerte Impulsschrauber

Neue Schrauber-Steuerung sichert Daten

Die Qualität einer Schraubverbindung hängt nicht allein vom Einsatz hochwertiger Handwerkzeuge ab, sondern auch von deren Ansteuerung. Sind auch die Messwerte archivierbar und dokumentierfähig, erreicht man für die Verschraubung höchstmögliche Genauigkeit und Sicherheit.

Die neue Generation der Schrauber-Steuerungen Acradyne vom Prozessoptimierer Mint ermöglicht Dokumentation und webbasierte Programmierung. © Mint

Die Anforderungen ans Schrauben verändern sich, ebenso wie sich die Montagestrukturen verändern. Für viele Unternehmen, die Serienverschraubungen durchführen, insbesondere in der Automobilindustrie, genügt es nicht mehr, die Schraubmontage mit einem genau abschaltenden Schrauber durchzuführen. Die neue Generation der Schrauber-Steuerungen Acradyne vom Prozessoptimierer Mint ermöglicht außerdem auch eine Dokumentation und eine webbasierte Programmierung.

Die Steuerung unterstützt jeden Impulsschrauber des Herstellers Uryu mit Mess-Sensorik (UA-MC, UA-AMC, APLHA-MC, UXR-MC Serien) und steigert so bei gleichbleibender Genauigkeit die Schraubgeschwindigkeit und die Ökonomie. Dies gibt dem Anwender die notwendige Flexibilität und Freiheit, druckluftbetriebene Impulsschrauber anzusteuern. Dank der implementierten Druckluftsteuerung bei den ES-Modellen, die ein eingebautes Servoventil haben, kann für jeden Parameter der Versorgungsdruck festlegt werden, was das Schraubergebnis optimiert. Für Werkzeuge mit Winkelgeber (Impulsschrauber der AMC-Serie) ist darüber hinaus eine präzise Drehmoment-Steuerung und Drehwinkel-Überwachung möglich.

Anzeige

Die neue Schrauber-Steuerungs-Generation Acradyne wartet mit weiteren Features auf. Die große, auch aus der Entfernung gut ersichtliche vierstellige LED-Anzeige zeigt neben Drehmoment, Winkel und Anzahl der Schrauben auch den Parametersatz sowie Job/Sequenz an. Auf dem Sieben-Zoll-Touch-Screen-Display lassen sich mit der On-Board-Software Anwendungsüberprüfungen in Echtzeit durchführen. Zur optischen Auswertung lassen sich entweder die Schraubergebnisse als Verschraubungskurven darstellen oder als gut sichtbare IO/NIO Anzeige. In Kombination mit der dreifachen LED-Anzeige ermöglichen sich so erweiterte Diagnosefunktionen. Dank der Barcode-Schnittstelle können bis zu vier verschiedene Barcodes verarbeitet werden.

Programmierung und Diagnose auf mehreren Geräten gleichzeitig
Die Webbrowser-basierte Programmierung ermöglicht dem Werker das Nutzen von webfähigen Geräten wie PC, Tablet oder Smartphone. Obendrein können auch mehrere Geräte gleichzeitig verwendet werden. Der Werker kann beispielsweise auf einem Gerät im Programmmodus neue Jobs programmieren, während er sich die Verschraubungskurven gleichzeitig auf einem anderen Gerät anzeigen lässt oder eine Werkzeugdiagnose durchführt. Zur Datensicherung kann die Steuerung bis zu eine Million Ergebnisse direkt speichern. Der Echtzeit-Kurvenanzeige Speicher umfasst 20.000 Speicherungen. Diese Daten können auch auf einem USB-Stick gesichert oder als Excel-Datei ausgelesen werden. Die Steuerungen haben zudem die entsprechenden Standardschnittstellen wie Open Protocol oder XML für die Anbindung an übergeordnete IT-Systeme.

Die Programmierung der Schraubstrategien erfolgt über sogenannte Jobs. In bis zu 99 Jobs lassen sich 256 Parameter mit bis zu 20 Verarbeitungsschritten individuell zusammenfassen und nacheinander abarbeiten. So sind flexible Verschraubungsstrategien möglich, wie einzelne oder kombinierte Drehmoment-/Drehwinkel-Steuerung oder -Überwachung sowie Ergomode, Soft Start und weitere Strategien. Die Steuerung entspricht den CE-Normen.

Das Softwarepaket Acradyne ist bereits vorinstalliert. Die Software basiert auf einem Standard-Webbrowser und ermöglicht die Programmierung, Analyse und Diagnose. Kurvenergebnisse lassen sich in Echtzeit anzeigen. Auch bereits gespeicherte Ergebnisse lassen sich während des Betriebes immer wieder aufrufen. Bis zu 20.000 Kurvenergebnisse können im Speicher hinterlegt werden. Neben der eigentlichen Werkzeugprogrammierung lassen sich auch Diagnose für Reparatur, Kalibrierung und eine erweiterte Fehlersuche durchführen. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Federn und Ringe

Kleine Helfer für Kinematiken

Auf der Motek stellt TFC unter anderem die Crest-to-Crest-Wellenfedern und Spirolox-Sicherungsringe von Smalley vor.Sie übernehmen das Einstellen der Vorspannung von Wälzlagern oder das präzise Fixieren von Getriebewellen.

mehr...

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...
Anzeige

Montagetechnik

Jeder Handgriff sitzt

Prozessoptimierung bei Handarbeitsplätzen. Mit dem Assistenzsystem Elam von Armbruster reduzierte Fluitronics Fehlerquote und Umrüstzeiten bei der Ventilblockmontage.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...