Easywork-Arbeitsplatzsystem

Neue Optionen für den Arbeitsplatz

Individuell höhenverstellbare Arbeitstische sind ein zentraler Teil der ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung. RK Rose+Krieger hat in diesem Sinne sein Easywork Arbeitsplatzsystem überarbeitet.

Der RK Easywork Arbeitsplatz wurde überarbeitet. © RK Rose+Krieger

Sein System für aufgabenspezifische Arbeitsplätze hat RK Rose+Krieger überarbeitet und den steigenden ergonomischen Anforderungen angepasst. Wechselnde Werkstückgrößen, Erweiterungen der Produktionsabläufe oder auch der Bedarf an modernen Lean-Arbeitsplätzen fordern individuell gestaltete oder modifizierbare Arbeitstische. Ziel ist, die körperliche Belastung der Mitarbeiter zu minimieren – wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge führt das zu einer Produktivitätssteigerung von bis zu 15 Prozent.

Die Höhenverstellung der Arbeitstische Easywork erfolgt jetzt mit Hubsäulen der Multilift II Familie – in den Versionen standard, impact, telescope und ESD. Mit dem Multilift II telescope ist der Arbeitstisch beispielsweise auf eine maximale Höhe von bis zu 1.378 Millimeter verstellbar. Der Standardarbeitstisch ist kompatibel zum RK Produktportfolio und kann bis hin zum Lean-Arbeitsplatz ausgebaut werden.

Neu im optionalen Zubehör für Easywork sind eine ESD-Tischplatte, Rollenbahnen und Abschlussplatten, Steckdosenleisten zur Energieversorgung, Werkzeughalter, Schubladenblock und Tastaturablage sowie ein PC-Halter. Auf Wunsch kann der Tisch auch mit einem Handschalter mit oder ohne Display ausgestattet werden.

Anzeige

Online-Konfigurator
Da die Anforderungen an einen Montagearbeitsplatz sehr unterschiedlich sein können, hat Rose+Krieger den Online-Konfigurator entwickelt, mit dem sich ein kompletter Arbeitsplatz bedarfsgerecht zusammenstellen lässt. Hier können statische Basis-Modelle oder auch höhenverstellbare Arbeitsplätze individuell konfiguriert und ausgestattet werden. Das Ergebnis kann nach Abschluss einerseits in Form von CAD-Daten oder als detailliertes Datenblatt heruntergeladen und andererseits auch direkt an Rose+Krieger gesendet werden, wo er dann wunschgemäß angeboten oder auch gefertigt wird. Der Easywork wird wahlweise unmontiert oder mit allen erforderlichen Anbaukomponenten komplett montiert geliefert. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Linearachsen

Variables Anbaukonzept

Als Ergänzung seines Lineareinheiten-Portfolios für das mittlere Belastungssegment hat Rose+Krieger mit den Linearachsen Monoline eine neue Baureihe vorgestellt. Die Achse ist zunächst in den gängigen Baugrößen 40 und 80 erhältlich.

mehr...

Blocan-Kabelkanal-System

Wenn’s mal weniger Kabel sind

Das Blocan-Kabelkanal-System aus eloxiertem Aluminium hat eine neue, kleine Bauform KK-40x20; damit bietet RK Rose+Krieger jetzt Kabelkanäle in insgesamt fünf verschiedenen Querschnitten als Stangenware mit Längen von sechs Metern oder auch als...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Wearables

Handschuh reduziert Fehler

Proglove, Spezialist für Industrie-Wearables, hat seine neuen Handschuhscanner vorgestellt. Die intelligenten Barcodescanner der Münchner kommen bereits bei Industrieunternehmen wie Kuka, Bosch, Festo oder ThyssenKrupp zum Einsatz – und zwar überall...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Möbelsystem

Der Connector macht´s

Das Arbeitsplatz- und Möbelsystem Elneos Connect von Erfi (Ernst Fischer) basiert auf einem L-Basisprofil aus Aluminium, das weitere Profile für unterschiedliche Anwendungen aufnehmen kann und dadurch den Arbeitsplatz flexibel macht.

mehr...

Montagetechnik

Smarte Teamarbeit

Mit Modulen von Suspa lassen sich diverse Variationen an Sitz-Steh-Arbeitsplätzen realisieren. Aus Baukastenkomponenten können je nach Platzbedarf und individueller Anforderung vier verschiedene Tischuntergestelle gebaut werden: Fix Frame, Vari...

mehr...