Zuführschrauber

Zuführschrauber für gängige Elemente

Eine Zuführ- und Steuereinheit von Weber für standardisierte Anwendungen in der Handschraubtechnik lässt sich exakt auf die jeweiligen Anforderungen des Verbindungsprozesses abstimmen. Die Zuführung arbeitet mit einer Steuerung, die vor allem für weniger komplexe Prozesse konstruiert wurde. Die Konzeption des gesamten Schraubsystems ist folgerichtig auf das tatsächlich Notwendige reduziert, so dass damit vor allem einfache und standardisierte Prozesse in Verbindung mit Handschraubern realisierbar sind.

Die Zuführ- und Steuereinheit kann viele gängige Verbindungselemente verarbeiten, die allerdings einem bestimmten Raster entsprechen müssen. Ein spezieller Sortiergeräteregler steuert die gesamte Zuführ- und Schraubeinheit. Dadurch kann auf den Einbau einer zweiten Steuerung verzichtet werden.

Das anwendungsspezifische Schraubsystem soll innerhalb einer Woche nach Bestelleingang zur Verfügung stehen. Es gehört zu einer Produktlinie des unteren Preissegmentes, die durch hohe Qualität bei einer klein gehaltenen Zahl individueller Anwendungsmöglichkeiten gekennzeichnet ist. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Autosynchrone Werkerführung

Immer in Bewegung

In Stuttgart präsentiert iie unter ihrer Produktmarke "Computer Aided Works" die aktuellste Generation ihrer Autosynchronen Werkerführung. Sie führt die Mitarbeiter Schritt für Schritt prozesssicher durch die Montage. Komplexe Montagevorgänge werden...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Management

Atlas Copco: Felle neuer Geschäftsführer

Erik Felle ist seit dem 1. September Geschäftsführer der Atlas Copco IAS in Bretten. Er übernimmt die Position von Jürgen Dennig, der nun als Vice President Electronics in der IAS-Division weltweit die Geschäfte im Segment Elektronik verantwortet.

mehr...