WTS-Werkstückträger-Transportsysteme

Schonender Prozess

Mit den neuen Werkstückträger-Transportsystemen von Stein lassen sich Glas- und Laminatplatten sowie Photovoltaik- und Solarmodule durch alle Prozessstationen transportieren – exakt, sanft, schnell und energieeffizient. Auf Basis des bewährten Werkstückträger-Transportsystems WTS entwickelte Stein die beiden Varianten WTS-Solarmove und WTS-Solarcells, um prozessorientierte Materialflusssysteme ideal auszulegen. Mit dem modularen WTS-Baukastensystem lassen sich Halbfabrikate, Baugruppen oder komplette Solar- oder Photovoltaik-Module prozessgesteuert transportieren. Die Grundsysteme sind gleich – lediglich die Werkstückträger müssen entsprechend universell oder individuell ausgelegt werden. Auch standardisierte Grundträger und Aufbau-Komponenten kommen zum Einsatz. Dadurch bleiben Aus- und Umrüstkosten im Rahmen. Für unterschiedliche Modulgrößen gibt es verschiedene Bandelemente und Antriebsstrecken. Darüber hinaus können die Module mittels Umsetzstationen der jeweiligen Prozessstation lagerichtig zugeführt werden. Dank der intelligenten Gleichstrom-Antriebstechnik und der feinfühlig justierbaren Ansteuerung ist ein schonender und dabei schneller Transport der einzelnen Bauteile, Baugruppen und Komplettmodule gewährleistet. Die Antriebsmotoren werden nur bei Bedarf eingeschaltet; bei konventionellen Transport- oder Doppelgurtbandsystemen laufen sie im Normalfall nutzlos durch. Das verursacht höhere Energiekosten und zusätzlichen Verschleiß. Somit sind die WTS-Werkstückträger-Transportsysteme deutlich energieeffizienter zu betreiben. Außerdem werden Transporteinrichtung und Werkstückträger geschont. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebssystem

Modular und vernetzt

Ein Highlight am Messestand von Stein wird eine komplette Anlage sein, die den energiesparenden Materialtransfer vorführt. Herzstück ist das Softmove-Antriebssystem, das die Werkstückträger schnell und dennoch schonend bewegt.

mehr...

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...

Automationsstation

Speedy und intuitiv

Speedy 200 ist eine autarke und mobile Automationsstation mit integriertem Speicher und optionalen Zusatzfunktionen von Martin Systems. Sie ist kompakt ausgelegt und intuitiv zu bedienen.

mehr...