WTS-Werkstückträger-Transportsysteme

Schonender Prozess

Mit den neuen Werkstückträger-Transportsystemen von Stein lassen sich Glas- und Laminatplatten sowie Photovoltaik- und Solarmodule durch alle Prozessstationen transportieren – exakt, sanft, schnell und energieeffizient. Auf Basis des bewährten Werkstückträger-Transportsystems WTS entwickelte Stein die beiden Varianten WTS-Solarmove und WTS-Solarcells, um prozessorientierte Materialflusssysteme ideal auszulegen. Mit dem modularen WTS-Baukastensystem lassen sich Halbfabrikate, Baugruppen oder komplette Solar- oder Photovoltaik-Module prozessgesteuert transportieren. Die Grundsysteme sind gleich – lediglich die Werkstückträger müssen entsprechend universell oder individuell ausgelegt werden. Auch standardisierte Grundträger und Aufbau-Komponenten kommen zum Einsatz. Dadurch bleiben Aus- und Umrüstkosten im Rahmen. Für unterschiedliche Modulgrößen gibt es verschiedene Bandelemente und Antriebsstrecken. Darüber hinaus können die Module mittels Umsetzstationen der jeweiligen Prozessstation lagerichtig zugeführt werden. Dank der intelligenten Gleichstrom-Antriebstechnik und der feinfühlig justierbaren Ansteuerung ist ein schonender und dabei schneller Transport der einzelnen Bauteile, Baugruppen und Komplettmodule gewährleistet. Die Antriebsmotoren werden nur bei Bedarf eingeschaltet; bei konventionellen Transport- oder Doppelgurtbandsystemen laufen sie im Normalfall nutzlos durch. Das verursacht höhere Energiekosten und zusätzlichen Verschleiß. Somit sind die WTS-Werkstückträger-Transportsysteme deutlich energieeffizienter zu betreiben. Außerdem werden Transporteinrichtung und Werkstückträger geschont. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Montagelinie

Magnetische Produktion

IPTE hat das MMS (Magnetic Motion System) für sehr schnelle Produktionslinien auf den Markt gebracht. Damit kann die Zykluszeit des Werkstückträger-Wechsels weniger als 0,5 Sekunden betragen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Montagetechnik

Verschraubung für Industrie-4.0

Der Drehmomentspezialist Stahlwille und der Systemanbieter Brütsch/Rüegger Tools haben mit der IIoT-Plattform Jellix eine Lösung zur Vernetzung von Drehmomentwerkzeug mit mobilen oder stationären Endgeräten entwickelt.

mehr...

Schraubtechnik

Passend angezogen

Verschrauben in der Montagetechnik. Eine der wichtigsten Aufgaben in der Montage mit Unterstützung von Schraubtechnik besteht im Aufbringen einer nötigen Vorspannkraft. Deprag hat hier das adaptive Anzugsverfahren Clamp Force Control entwickelt.  

mehr...