Winkelgelenke

Rosten nicht

Winkelgelenke sind neben Angriffen von außen anwendungsbedingten Zug-, Druck-, Klapp- und Schiebekräften ausgesetzt. Jetzt passen sich diese Maschinenelemente noch besser der Einbauumgebung an, denn eine neue Variante der Elemente besteht aus nichtrostendem, austenitischem Chrom-Nickel-Molybdän-Stahl 1.4404. Eine ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit besteht im natürlichen Umweltmilieu – städtische und ländliche Atmosphäre, seewasserfest – sowie in der industriellen Anwendung mit gemäßigten Chlorid- und Säurekonzentrationen. Außerdem greifen der Nahrungsmittelbereich und die chemische Industrie (Schwefel- und Phosphorsäure, organische Säuren) gern auf diesen Werkstoff zurück, der auch nach dem Schweißen unempfindlich gegenüber interkristalliner Korrosion ist. Winkelgelenke/Kugelzapfen/Kugelpfannen im Werkstoff 1.4404 kann der Anbieter mbo Oßwald direkt ab Lager liefern. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mini-Steckverbinder von Harting

Es geht noch kleiner

Hartings „Miss M8ty“ ist ein M8 in d-Kodierung, der sich dem Miniaturisierungstrend anpasst und für durchgängiges Ethernet von der Cloud bis in den kleinsten Sensor sorgen kann. Außerdem hat das Unternehmen ein neues Pneumatik-Modul entwickelt.

mehr...

Almemo-D7-Stecker

Stecker digitalisiert Sensoren

Die Intelligenz digitaler Sensoren sitzt meist im Anschlussstecker oder im Sensorgehäuse. Ahlborn hat für den Anschluss beliebiger Sensoren eine entsprechende Messtechnik entwickelt, die sich auf den Anschlussstecker konzentriert und eine...

mehr...
Anzeige

Verschraubung

Dichte Verbindung

Fränkische Industrial Pipes (FIP) stellt eine neue Verschraubung vor. Dieser Wellrohranschluss, die „Fiplock One“, passe für alle IP-Schutzklassen im industriellen Einsatz. Verbindungstechnik wird dadurch einfacher.

mehr...