Werkzeugwagen-Ordnungssystem

Ordnung und Sicherheit im Werkzeugwagen

Für die sichere und leicht zu überwachende Aufbewahrung individueller Werkzeugsortimente hat das Stuttgarter Vertriebsunternehmen Hahn+Kolb einen Werkzeugwagen mit einem 106-teiligen Werkzeugsortiment konzipiert. Seine Zusammenstellung deckt die üblichen Anforderungen in der Montage, beim Service und in der Fertigung ab. In den Schubladen befinden sich gegen Öl und Chemikalien beständige Hartschaumeinlagen aus Polyethylen. In den mehrschichtigen Einlagen – die obere Schicht ist anthrazit, die untere blau gefärbt – ist jedes Werkzeug in einer konturgetreuen Aussparung unverrückbar fixiert, wobei eine Greifmulde die Entnahme und das Einlegen erleichtert.

Wegen der passgenauen Ausschnitte ist sofort erkennbar, wohin jedes Werkzeug gehört. Durch die blaue Kontrastfarbe in der Aussparung werden leere Plätze und damit fehlende Werkzeuge sofort wahrgenommen. Vorteilhaft ist das nicht zuletzt bei der Übergabe im Schichtbetrieb. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Qualitätssicherung

Bauteile mobil und präzise geprüft

Hahn+Kolb präsentiert auf der Control erstmals das neue Kleinlast-Härteprüfgerät Q10 CHD-Master von Qness für das Prüfen von Verläufen an randschichtgehärteten Bauteilen, das mobile UCI-Härteprüfgerät Sonodur2, den Ausgabeautomat HK-MAT FP für die...

mehr...

Sechseck-Werkbank

Praktischer Arbeitskreis

In der modernen Fertigung und Ausbildung kommen neben ergonomischen Einzelarbeitsplätzen Gruppenwerkbänke zum Einsatz. An diesen Fertigungsinseln werden alle Geräte und Betriebsmittel vereint, die zur Verarbeitung des Werkstücks nötig sind.

mehr...
Anzeige

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...
Anzeige

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...