Werkzeugwagen

Werkzeugwagen mit Rammschutz

Jeder Werker wünscht sich gutes und einfach zu benutzendes Werkzeug. Wichtig sind dabei auch Aufbewahrung und Transport bei stationären und wechselnden Einsatzorten. Eine Lösung dieser Aufgaben wird jetzt von Atorn angeboten. Seit diesem Juli ist der neue Werkzeugwagen auf dem Markt. Dank seines an allen vier senkrechten Kanten durchgehenden Rammschutzes eignet er sich besonders für starke Beanspruchungen an wechselnden Einsatzorten. Mit den stabilen, abriebfesten und gummibereiften Rädern – zwei davon sind lenk- und feststellbar – kann der Anwender den Wagen komfortabel und sicher bewegen. Die lösemittelbeständige Kunststoff-Arbeitsplatte bietet nicht nur Platz zum Arbeiten. Integrierte Ablagefächer und spezielle Halterungen ermöglichen die sichere Aufnahme von Werkstücken. Zusätzlichen Platz für Dosen- und Dokumentenhalter sowie einen Papierkorb, die als Zubehör mitbestellt werden können, bieten die Seitenwände. Entsprechende Halterungen lassen sich problemlos in das Rechteck-Lochraster einhängen. Die sechs Schubladen haben gegenseitige Auszugssperren; damit ist der Wagen kippsicher. An jeder Schublade ist ein Beschriftungsfeld zur individuellen Kennzeichnung mit den mitgelieferten Piktogramm-Aufklebern vorgesehen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Qualitätssicherung

Bauteile mobil und präzise geprüft

Hahn+Kolb präsentiert auf der Control erstmals das neue Kleinlast-Härteprüfgerät Q10 CHD-Master von Qness für das Prüfen von Verläufen an randschichtgehärteten Bauteilen, das mobile UCI-Härteprüfgerät Sonodur2, den Ausgabeautomat HK-MAT FP für die...

mehr...

Sechseck-Werkbank

Praktischer Arbeitskreis

In der modernen Fertigung und Ausbildung kommen neben ergonomischen Einzelarbeitsplätzen Gruppenwerkbänke zum Einsatz. An diesen Fertigungsinseln werden alle Geräte und Betriebsmittel vereint, die zur Verarbeitung des Werkstücks nötig sind.

mehr...
Anzeige