Montagetechnik

Sanfte Verformung

Eine Anlage zur Prägung von Rillen hat die Firma FGU entwickelt. Mit ihr kann man dünnwandige Rohre bearbeiten. Das Werkstück ist dabei schonend in einer Spannzange aufgenommen und bleibt während des Verformungsprozesses still stehen. Somit lassen sich zum Beispiel auch Teile wie Näherungsschalter mit eingegossenem Kabel bearbeiten. Ein übersichtliches Bedienpult mit integrierter Klartextanzeige erlaubt eine einfache und sichere Bedienung. Das Umrichten beschränkt sich auf den Spannzangenwechsel und das Einstellen der Eintauchtiefe der Verformungsrolle. Die Anlage arbeitet halbautomatisch aber das Integrieren in eine Montageanlage ist möglich. ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...
Anzeige

Produktion

Bearbeitung auf engem Raum

Bei den Bearbeitungszentren der Forte-65-Baureihe von Hedelius handelt es sich um Drei-Achs-Bearbeitungszentren mit großen Verfahrwegen bei kompakter Bauweise. Die Maschinen eignen sich durch Stabilität und Leistung für den Werkzeug- und Formenbau...

mehr...

Automationsstation

Speedy und intuitiv

Speedy 200 ist eine autarke und mobile Automationsstation mit integriertem Speicher und optionalen Zusatzfunktionen von Martin Systems. Sie ist kompakt ausgelegt und intuitiv zu bedienen.

mehr...