Montagetechnik

Sanfte Verformung

Eine Anlage zur Prägung von Rillen hat die Firma FGU entwickelt. Mit ihr kann man dünnwandige Rohre bearbeiten. Das Werkstück ist dabei schonend in einer Spannzange aufgenommen und bleibt während des Verformungsprozesses still stehen. Somit lassen sich zum Beispiel auch Teile wie Näherungsschalter mit eingegossenem Kabel bearbeiten. Ein übersichtliches Bedienpult mit integrierter Klartextanzeige erlaubt eine einfache und sichere Bedienung. Das Umrichten beschränkt sich auf den Spannzangenwechsel und das Einstellen der Eintauchtiefe der Verformungsrolle. Die Anlage arbeitet halbautomatisch aber das Integrieren in eine Montageanlage ist möglich. ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Bearbeitungszentrum

Zweite Generation am Start

Der Schweizer Werkzeugmaschinenhersteller Reiden Technik behauptet sich seit Jahren mit der Reiden RX10 auf dem internationalen Markt. Mit bemerkenswerten Optionen, etwa der patentierten Doppelantriebsspindel „DDT“, reagiert das Unternehmen...

mehr...

Bedienbarkeit

Die Universelle neu aufgelegt

Werkzeugfräsmaschine. Die Volz FUS 32-Servo ist eine universelle Werkzeugfräsmaschine der neusten Generation aus dem Hause Volz. Das neue Maschinenkonzept aus Deutschland basiert auf der Euro-Mill FUS 32 und wird auf der Intec präsentiert.

mehr...

Prüfanlage

Modular und fertig

Schlüsselfertige Komplettanlagen liefert auch Hirata Engineering Europe. Ein Beispiel ist eine Automatisierungsanlage für einen Anbieter von Elektronikbauteilen für die Automobilindustrie.

mehr...