Variomodul-Systembaukasten

Anforderungsgerecht

Zur Realisierung flexibler Fertigungsanlagen hat Sitec den Variomodul-Systembaukasten um die T-Line Modulvariante erweitert. Das Unternehmen will so den Forderungen nach ganzheitlicher Prozess- und Produkteffizienz nachkommen. Das Grundmodul T-Line zeichnet sich durch einen vergrößerten Nutzungsraum aus, der mittels Verlagerung der Modul-Steuerung in den oberen Modul-Bereich realisiert wird. Das ermöglicht eine effizientere Prozessgestaltung, insbesondere bei der Integration von Montage-, Füge-, Press- und Laserprozessen. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Servopresse

Programmierter Druck

Die wirtschaftliche Realisierung automatisierter maschineller Montage- und Fügearbeiten wird für immer mehr Unternehmen zu einem entscheidenden Faktor. Elektrisch angetriebene Spindelpressen sind dabei bezüglich ihrer Steuerungsmöglichkeiten und...

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...
Anzeige

Werkstückträger

Prozess verbessert

Mit Weidezaun-Technik lassen sich Elefanten in Zaum halten und Schafherden vor Wölfen schützen. Solche Lösungen gehören zum regulären Angebot der Firma Horizont. Für die effiziente Fertigung hat das Unternehmen im hessischen Korbach seine Prozesse...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...