Montage

Schwenkbare Schranktüren,

Computer, ausziehbare Serverschubladen und Bürogegenstände – für derart unterschiedliche Einsätze entwickelte Igus jetzt eine Universal-Energiekette, die besonders günstig gefertigt wird. Das neue System E1 lässt sich mit vorgefertigten Druckknöpfen schnell montieren und erschließt so zahlreiche neue Anwendungsgebiete bei hohen Stückzahlen. Die Universal-Energiekette „hängt am Band“: ein modulares, einteiliges 25-Zentimeter-Kettenband, das sich nach dem Prinzip eines Bauklotzspiels an jedem Kettenlied beliebig kürzen oder verlängern lässt. Ermöglicht wird das durch eine elastische, flexible Druckknopflasche, die jedes Kettenglied mit dem nächsten verbindet. So bestimmt der Anwender selbst, wie viele Kettenbänder er über eine Verbindungslasche am Ende zu einem Stück zusammen fügt.

Ähnlich leicht gestaltet sich die Befüllung: Beweglicher Deckel auf, Leitungen rein, Deckel wieder zu. Mit einer Innenhöhe von 20 und einer Innenbreite von 15 Millimetern wurde die Energiekette für bürotechnische und andere Anwendungen dieser Größenordnung hin dimensioniert. Anschlusselemente zur Befestigung der E1 sind nicht nötig. Am Boden jedes Kettengliedes besteht eine Befestigungsmöglichkeit durch Bohrung (fünf kleine Löcher). Einfache Schrauben oder Nieten reichen aus, weitere Montagekosten fallen nicht an. Die Energiekette ist ab sofort in verschiedenen Werkstoffen und Farben lieferbar. (gm)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schraubstrategie

Kunststoff fügen

Die Kunststoffdirektverschraubung hat sich im Bereich der mechanischen Verbindungstechnik bewährt und wird seit mehr als 30 Jahren erfolgreich eingesetzt. Verschraubungen in Kunststoff bekommen Anwender mit dem Koala-Verfahren von Desoutter in den...

mehr...